Duell der Defensiv-Spezialisten

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Bei der ersten Auswärtsreise der noch jungen Bundesliga-Saison erwartet den FC Bayern beim VfB Stuttgart gleich ein harter Brocken, denn die Schwaben stellten in der vergangenen Saison mit nur 9 Gegentoren in der Mercedes-Benz-Arena die beste Heimdefensive der Bundesliga. Mit insgesamt 36 Gegentreffern hatte der VfB hinter Meister Bayern (28) auch insgesamt die sicherte Abwehr im Oberhaus -- was beim Duell der besten Defensivreihen der Vorsaison noch an Zahlen und Fakten wichtig ist, hat fcbayern.com zusammengetragen.

Starke FCB-Serie in Stuttgart

Doch eigentlich verliefen die Gastspiele der Bayern in Schwaben zuletzt sehr erfolgreich: Der Rekordmeister entschied die vergangenen neun Pflichtspiele beim VfB Stuttgart allesamt für sich. Der letzte Heimsieg der Stuttgarter in diesem Duell liegt schon fast elf Jahre zurück: Am 10. November 2007 siegte der VfB damals vor heimischer Kulisse mit 3:1. Neun Auswärtssiege in Folge gelangen dem FC Bayern seit Gründung der Bundesliga sonst nur bei Werder Bremen -- gewinnen die Mannen von Niko Kovac also erneut in Stuttgart, könnten sie eine neue Rekordmarke in der Vereinshistorie setzen.

Bayern gewann nirgendwo häufiger

50 Mal traten die Bayern beim VfB Stuttgart in der Bundesliga an. In 28 Partien ging der deutsche Rekordmeister als Sieger vom Platz und damit so häufig wie bei keinem anderen Bundesligisten. Auch die 87 Tore, die der FC Bayern bereits in Stuttgart erzielte, sind Bestwert in der Bundesliga-Historie des FCB. Die Gesamtbilanz beim VfB im deutschen Fußball-Oberhaus lautet: 28 Bayern-Siege, zehn Unentschieden und zwölf Siege der Schwaben bei 87:60 Toren aus Münchner Sicht.

Stuttgarter Fehlstart

Nach der starken Rückrunde der Schwaben in der Vorsaison und vier Siegen aus den letzten vier Bundesliga-Partien verlief der Auftakt für den VfB Stuttgart in die neue Spielzeit weniger erfreulich. Mit dem 0:2 im DFB-Pokal beim Drittligisten Hansa Rostock und dem 0:1 zum Ligaauftakt in Mainz legte Stuttgart einen klassischen Fehlstart hin. Und dieser ist sogar historisch: Der VfB verlor erstmals seit Bundesliga-Gründung die ersten zwei Pflichtspiele einer Saison. Die Schwaben sind zudem als einziger Bundesligist in Pflichtspielen der laufenden Saison noch torlos.