Alaba, Goretzka und Rafinha machen Extraschichten

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Während für die Mannschaftskollegen keine Übungseinheit auf dem Rasen anstand, gönnten sich drei Bayern-Profi am trainingsfreien Montag keine Pause: Die Rekonvaleszenten Leon Goretzka, Rafinha und David Alaba fuhren am Vormittag an der Säbener Straße Extraschichten, um nach der Länderspielpause wieder angreifen zu können.

Alaba absolvierte gut eine Woche nach seinem leichten Muskelfaserriss, den er sich in der Partie gegen Gladbach zugezogen hatte, eine Laufeinheit auf einem der Nebenplätze. Etwas weiter fortgeschritten in ihrem Reha-Programm waren dagegen schon Goretzka (Muskelverhärtung unter der Woche) und Rafinha (nach Knöchelverletzung Mitte September), die beide unter Anleitung von Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi mit dem Ball trainierten. Der Brasilianer hatte sogar bereits am vergangenen Donnerstag an Teilen des Mannschaftstrainings teilgenommen.