Premierentore und Rekord-Ergebnisse

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Jérôme Boateng verbindet mit Fortuna Düsseldorf ganz besondere Erinnerungen. Im März 2013 erzielte der Innenverteidiger beim hart umkämpften 3:2-Sieg über die Rheinländer den späten Siegtreffer in der 86. Minute -- es war sein erstes Tor in der Bundesliga (im 130. Spiel). Am Samstag treffen die Bayern wieder auf die Fortuna und fcbayern.com stimmt mit interessanten Zahlen und Fakten auf die Partie ein.

Gesamtbilanz deutlich positiv

Von den bisherigen 46 Bundesliga-Duellen konnten die Bayern 27 gewinnen (10 Niederlagen, 9 Remis) und blicken dabei auf ein Torverhältnis von 106:59. Die Münchner konnten die letzten vier Spiele in Folge allesamt gewinnen und schossen in den letzten sieben Ligaspielen gegen Düsseldorf immer mindestens zwei Tore (insgesamt 22).

Gute Ausgangssituation

Teams aus der unteren Tabellenregion konnten bisher in der Allianz Arena wenig holen. Lediglich ein Duell mit einem Gergner, der auf Platz 17 oder 18 rangierte, ging in Fröttmaning verloren (0:1 gegen Hannover im November 2006). Die letzten 12 Duelle im heimischen Stadion mit einem „Kellerkind" gewann der FCB bei einem Torverhältnis von 32:4. Fortuna Düsseldorf liegt aktuell auf Platz 17.

Düsseldorfer Angstgegner

Gegen keinen anderen Bundesligisten verlor Fortuna Düsseldorf häufiger (27 Mal) und kassierte mehr Gegentore (106) als gegen den FC Bayern. Auch die höchste Auswärtspleite mussten die Fortunen gegen den FCB hinnehmen: 7:0 hieß es im Februar 1982 im Münchner Olympiastadion.

Düsseldorfer Befreiungsschlag?

Die bisherige Saison verlief für den Aufsteiger mit acht Punkten aus zwölf Spielen unbefriedigend. Dazu kommt, dass die Düsseldorfer seit 19 Partien vor fremdem Publikum sieglos sind (15 Niederlagen, 4 Remis). Vor der Länderspielpause gelang der Funkel-Elf jedoch mit dem 4:1-Sieg gegen Hertha BSC ein kleiner Befreiungsschlag. Dabei erzielte die Fortuna so viele Tore wie in den vorangegangenen acht Bundesliga-Partien zusammen.