Das ist neu in der Allianz Arena

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das Jahr ist noch das alte, doch die Allianz Arena wartet schon mit Neuerungen auf, die den Besuch der Heimspiele des FC Bayern München ab sofort einfacher und bequemer machen. Zum Bundesliga-Duell gegen RB Leipzig am Mittwochabend (20:30 Uhr) werden erstmals die modernen, innovativen Systeme zum Einsatz kommen, die den Zuschauern in der Allianz Arena komfortable Bezahlmöglichkeiten bieten sowie einen schnelleren, einfacheren und sichereren Zutritt zum Stadion garantieren.

Kartenzahlung und Apple Pay

Der deutsche Rekordmeister hat auf den vielfachen Wunsch der Fans reagiert und - neben der Arena Card - neue Zahlungsmöglichkeiten in seinem Stadion etabliert. Ab sofort können an allen Kiosken in der Allianz Arena auch Kredit- und Girokarten zum Bezahlen verwendet werden -- entweder mittels PIN-Eingabe oder im kontaktlosen NFC-Verfahren.

Zudem bietet der FC Bayern als erster Bundesligist allen iPhone-Nutzern via Apple Pay das einfache Bezahlen mit dem Smartphone an: Besitzer eines iPhones der neueren Generation oder der Apple Watch können damit an den Kiosken und in den Fanshops in der Arena einkaufen. Dazu muss das Gerät mit der Oberkante an das Bezahlterminal gehalten werden, legitimiert wird die Zahlung mit Face ID oder Touch ID bzw. durch Doppelklick bei der Apple Watch.

Bezahlen in der Allianz Arena

Mit dem Mobile Ticket einfach und sicher in die Arena

Ebenfalls eine Vorreiterrolle nimmt der FC Bayern beim Zutritt zum Stadion ein. Mit den neuen Mobile Tickets dient Nutzern eines iPhones ihr Smartphone ab sofort als Eintrittskarte. Das Ticket muss hierfür in Apple Wallet geladen werden und kann so am Ticket-Scanner gelesen werden, ohne dass das Gerät entsperrt werden muss. Im Video können Sie sich davon überzeugen, wie einfach es geht:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen