Bayern in der Fremde heimisch

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Gegen Niko Kovac' Ex-Verein, den er von März 2016 bis zu diesem Sommer betreute, wollen die Bayern zum Abschluss der Hinrunde drei Punkte einfahren, um im nächsten Jahr mit einer guten Ausgangsposition ins Meisterschaftsrennen gehen zu können. Für die Münchner spricht, dass sie in der Bundesliga letztmals vor achteinhalb Jahren gegen die Hessen verloren haben (1:2 in Frankfurt am 20. März 2010). Was es sonst noch an Zahlen und Fakten rund um die Partie gibt, hat *fcbayern.com*zusammengestellt.

Reisefreudige Münchner

Auf fremden Platz fühlen sich die Bayern in dieser Saison besonders heimisch: Mit 18 Punkten steht das Team von Niko Kovac bereits vor der Partie als bestes Auswärtsteam der Hinrunde fest. Die vergangenen beiden Bundesliga-Gastspiele entschied der FCB für sich, auf das 2:1 bei Werder Bremen folgte zuletzt das überzeugende 4:0 in Hannover. Aber ein Manko muss der FCB noch beseitigen: Denn drei Auswärtssiege in Folge gelangen in dieser Bundesliga-Saison noch nicht -- Zeit wird's, Jungs!

Angstgegner FC Bayern

Die Bundesliga-Bilanz spricht bei diesem Duell eine klare Sprache: Von insgesamt 94 Aufeinandertreffen gegen die Eintracht entschied der deutsche Rekordmeister 51 für sich (22 Unentschieden, 21 Niederlagen). Die Hessen kassierten gegen keinen anderen Bundesligisten so viele Niederlagen (51) und so viele Gegentore (183) wie gegen den FCB.

Stürmerduell der Extraklasse

Frankfurts Luca Jovic spielt aktuell mit zwölf Toren in 14 Einsätzen die beste Saison seiner noch jungen Karriere. Damit hat der 21-jährige Serbe schon jetzt vier Treffer mehr erzielt als in seiner ersten Spielzeit im Oberhaus. Mit dieser Ausbeute führt er die Bundesliga-Torschützenliste vor dem 17. Spieltag gemeinsam mit Dortmund Paco Alcacer an. Robert Lewandowski liegt mit zehn Treffern auf dem geteilten dritten Platz in Lauerstellung. Übrigens, auch wenn der Vergleich etwas hinkt: Der Pole erzielte beim 5:0 gegen Frankfurt im Supercup zu Saisonbeginn einen Dreierpack -- so viele Tore gelangen der kompletten Frankfurter Mannschaft in den vergangenen zwölf Bundesliga-Duellen gegen die Bayern.

Starke Saison der Eintracht

Frankfurt steht aktuell bei 27 Zählern nach 16 Spieltagen und könnte mit einem Sieg gegen die Bayern die beste Hinrunde seit sechs Jahren spielen. In der Saison 2012/13, die unter Armin Veh auf Rang 6 endete, gingen die *Adler*mit 30 Punkten in die Winterpause gehen. Da wollen die Mannen von Niko Kovac aber noch ein Wörtchen mitreden.


Diesen Artikel teilen