Andreas Ottl: Der Münchner Meistermacher

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das entscheidende Tor zum Titelgewinn zu schießen ist für viele ein Traum und bleibt unvergessen. Wer erinnert sich nicht an den Freistoß von Patrik Andersson in Hamburg 2001 oder den Hacken-Treffer von Bastian Schweinsteiger in Frankfurt 2013? 2018 war es wohl der Treffer von James Rodríguez nach der tollen Vorarbeit von Joshua Kimmich und Juan Bernat, der den Titel besiegelte. Einen speziellen Platz in dieser Liste hat Andreas Ottls Tor am 6. Mai 2006 zum 1:1-Ausgleich in Kaiserslautern. Denn seit vielen Jahren schoss wieder einmal ein waschechter Münchner den FCB zum Titel.

„Ich war schon immer Bayern-Fan, da ist das natürlich etwas ganz Besonderes", erklärt der heute 33-Jährige im Gespräch mit fcbayern.com und ein Grinsen breitet sich sofort auf seinem Gesicht aus. Ottl erinnert sich noch genau an diese Szene von vor zwölf Jahren, als wenn es erst gestern passiert wäre: „Es war nach einer Ecke, ich steh' am zweiten Pfosten und der Ball geht durch. Mit dem langen Fuß mach' ich ihn dann rein." Und der FCB ist Deutscher Meister 2005/2006.

Allein der Fakt, dass es das entscheidende Tor war, wäre schon bemerkenswert, aber es kommt noch etwas hinzu. „Es war mein erstes Profi-Tor überhaupt", betont der ehemalige Mittelfeldspieler. „Ich war noch sehr jung, es war eines meiner ersten Bundesliga-Spiele und das ist schon etwas Besonderes, wenn man da trifft. Und dann war es auch noch so wichtig."

Rückblickend auf dieses Ereignis kam der gebürtige Münchner sofort ins Schwärmen: „An den Tag kann ich mich noch gut erinnern. Ich hätte eigentlich am nächsten Tag bei den Amateuren spielen sollen. Aber dann habe ich überraschend 90 Minuten gespielt und Hermann Gerland (damals Trainer der Amateure, Anm. d. Red.) rief an und er meinte, ich soll bei der Mannschaft bleiben und die Meisterschaft feiern. Das hätte ich mir durch meine Leistungen über das Jahr hinweg verdient. Diese Erinnerung kommt mir immer wieder hoch." Es kommt halt nicht alle Tage vor, dass ein Münchner den FCB zum Titel schießt.