präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Rafinha und Gina Lewandowski

Bayern-Profis: Trikottausch für sauberes Trinkwasser in Kenia

Increase font size Schriftgröße

Wie wird aus einem Trikottausch sauberes Trinkwasser für kenianische Kinder? Die Wohltätigkeitsorganisation Underdogs United und die FC Bayern-Profis Rafinha und Gina Lewandowski machen es vor: Die beiden Bayern-Stars haben je ein Trikot signiert und gespendet. Im Gegenzug bekommen sie ein in Kenia handgenähtes und künstlerisch gestaltetes Shirt geschenkt. Die unterschriebenen Trikots der beiden Abwehr-Profis werden nun versteigert und mit dem Erlös finanziert Underdogs United Projekte für sauberes Trinkwasser an kenianische Schulen.

Versteigerung signierter Trikots von Rafinha und Lewandowski

Die Versteigerungen von Rafinhas Trikot und Ginas Trikot laufen bis zum 21. Februar 2019. „Wenn ich durch eine Aktion wie den Trikottausch mit Underdogs United helfen kann, dass Kinder Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen, macht mich das sehr glücklich. Ich bin stolz, als professioneller und privilegierter Sportler ein Teil davon sein und so etwas zurück geben zu können“, sagte Gina Lewandowski, die seit 2012 bei den FCB-Frauen spielt, zum Start der Trikot-Auktionen.

Der Handlungsbedarf im Bereich sauberen Trinkwassers ist in Kenia nach wie vor immens hoch. Denn 90 Prozent aller Schulkinder können sich nicht sicher sein, dass ihr Trinkwasser frei von gefährlichen Krankheitserregern ist. Underdogs United hilft, die Situation vor Ort zu verbessern und braucht dafür das Engagement der Profi-Sportler und die Erlöse der Versteigerungen. Rafinha und Gina Lewandowski hoffen daher gemeinsam mit der Organisation auf eine erfolgreiche Auktion ihrer Trikots. 

Weitere Inhalte