präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Stuttgart-Spiel

Kovac: „Haben verdient gewonnen“

Increase font size Schriftgröße

Mit dem 4:1 (1:1) über den VfB Stuttgart fuhr der FC Bayern im ersten Heimspiel des Jahres wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze ein. Allerdings machten sich die Münchner das Leben nach gutem Auftakt ein bisschen schwer und ließen die Gäste nach der frühen Führung zurück ins Spiel kommen. „Wir haben einen Gang runtergeschaltet und wohl auch verdientermaßen den Ausgleich kassiert“, bemängelte Leon Goretzka das zwischenzeitliche 1:1 des VfB. Sein Trainer war aber insgesamt zufrieden, sein Team habe aufgrund „der Vielzahl der Chancen verdient gewonnen“, fasste Niko Kovac am Ende zusammen.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Niko Kovac: „Wir kommen gut ins Spiel, indem wir das 1:0 machen. Danach haben wir 35 Minuten überhaupt nicht stattgefunden. Wir haben zu langsam gespielt, zu viele Leute hinter dem Ball gehabt und es nicht geschafft, den Block, den die Stuttgarter aufgebaut hatten, zu durchbrechen. In der zweiten Halbzeit lief es sehr viel besser. Wir haben schneller und vertikaler gespielt und es geschafft, unsere individuelle Klasse ins Spiel zu bringen. Wir kamen mehr hinter die Kette des Gegners und haben dann auch mit der Vielzahl der Chancen verdient gewonnen. Es heißt abhaken: Spiel gewonnen, drangeblieben und weiter geht’s!“

Leon Goretzka: „Wir haben gut angefangen wie so oft in dieser Saison. Danach haben wir einen Gang runtergeschaltet und wohl auch, verdientermaßen den Ausgleich kassiert. Positiv ist es, dass wir am Ende dennoch deutlich gewonnen haben. In der Hinrunde wäre so ein Spiel vielleicht unentschieden ausgegangen. Wenn wir zur Halbzeit 3:0 führen, dann geht das Spiel ganz anders aus. Bei Bayern hat man immer Druck, weil man jedes Spiel gewinnen muss.“

Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart): „Glückwunsch an Bayern zum Sieg! Wir sind schwer in das Spiel gekommen, gleich in Rückstand geraten. Aber wir haben dann eine gute Reaktion in der ersten Hälfte und eine ordentliche Mannschaftsleistung gezeigt. Wir haben den Ausgleichstreffer erzielt und dann die hundertprozentige Chance durch Donis zum 2:1. In München bekommt man nicht viele Situationen, da muss man effektiv sein. Das waren wir nicht. In der Schlussphase haben die Bayern ihre individuelle Klasse ausgespielt, da sind sie unheimlich schwer zu verteidigen. Deswegen haben wir das Spiel verloren.“

Christian Gentner (Kapitän VfB Stuttgart): „Grundsätzlich ist es ja, dass alles passen muss, wenn man in München etwas mitnehmen will. In der ersten Halbzeit hat vieles gepasst. Dann hatten wir die Chancen zum 2:1 und auch später zum 2:2. Summa Summarum haben wir verdient verloren. Es gab aber auch einige positive Dinge, die wir beibehalten müssen für die kommenden Spiele.“

Weitere Inhalte