Bayerns starke Serie zum Jahresauftakt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Endlich rollt der Ball auch wieder in der Allianz Arena! Am Sonntag empfängt der FC Bayern den VfB Stuttgart zum ersten Heimspiel 2019 und hat die Chance, seine beeindruckende Serie zum Jahresauftakt auszubauen. Seit einem 1:4 gegen den Karlsruher SC im Februar 1996 blieb der Rekordmeister beim ersten Auftritt vor eigenem Publikum nach dem Jahreswechsel ungeschlagen und holte in diesem Zeitraum zu Hause ganze 18 Siege und vier Remis. Was sonst noch rund um die Partie wichtig ist, hat fcbayern.com in den Zahlen und Fakten zum Südschlager zusammengestellt.

Formstarke Bayern vs. schwächelnde Schwaben

Als einziger Bundesligist sammelte der FC Bayern an den vergangenen sechs Spieltagen die maximale Ausbeute von 18 Punkten -- und das bei einem Torverhältnis von 16:2. So einen Zwischenspurt könnte der Gegner aus Stuttgart wohl auch gut gebrauchen, denn der VfB weist nach 18 Spieltagen mit 14 Punkten und einer Tordifferenz von -24 die schwächste Bundesliga-Zwischenbilanz der Vereinsgeschichte auf.

Klare Heimbilanz gegen den VfB

Für den VfB Stuttgart gab es in den bisherigen Gastspielen beim FC Bayern nur wenig zu holen. Aus den bislang 50 Spielen in der Bundesliga ging der Rekordmeister 34 Mal als Sieger hervor. Nur sechs Mal gewann der VfB, dazu gab es zehn Unentschieden. Und auch das Torverhältnis spricht mit 115:54 klar für die Münchner, die zuhause 17 der letzten 18 Pflichtspiele gegen den VfB gewannen.

Bayern sonntags siegreich

Der FC Bayern gewann die vergangenen sieben Bundesliga-Duelle gegen den VfB, die an einem Sonntag stattfanden. Dabei erzielte der Rekordmeister beachtliche 26 Tore (bei lediglich sechs Gegentreffern). Erst ein Mal konnten die Schwaben ein Sonntagsspiel gegen die Münchner gewinnen: am 13. Februar 1994 im Olympiastadion (3:1).

Spiel mit Torgarantie

50 Mal empfing der FC Bayern bislang die Stuttgarter in der Bundesliga und keines dieser Spiele endete torlos. Die Münchner trafen in 48 Partien ins Schwarze, einzig beim allerersten Heimspiel im April 1966 (0:1) und im September 1999 (0:1) blieb der FCB vor eigenem Publikum ohne eigenen Treffer. Im Durchschnitt fallen beim Südschlager 3,38 Tore pro Spiel.


Diesen Artikel teilen