„Es war ein verdienter Arbeitssieg“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit dem 3:2-Erfolg beim FC Augsburg ist dem FC Bayern die Generalprobe für den Champions-League-Kracher am kommenden Dienstag in Liverpool geglückt. Die drei Punkte im bayerischen Nachbarschaftsduell musste sich das Team von Niko Kovac aber hart erarbeiten. „Es war ein verdienter Arbeitssieg", zeigte sich der Bayern-Trainer zufrieden, nachdem seine Mannschaft die Partie trotz zweimaligen Rückstand noch drehen konnte. „Wir wurden zwei Mal kalt erwischt", kommentierte Manuel Neuer die Gegentore.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Niko Kovac: „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen. Ich kann mich nicht erinnern, so früh ein Gegentor kassiert zu haben. Das war sehr ärgerlich. Aber wir haben den Kampf angenommen, gerade in der ersten Halbzeit, die zweite war dann eindeutiger. Unterm Strich ist es ein verdienter Arbeitssieg. Vielleicht war der ein oder andere schon in Gedanken in Liverpool. Das ist nicht auszuschließen und nicht gut, aber menschlich."

Manuel Neuer: „Wir haben uns vorgenommen, gut zu verteidigen und wollten endlich wieder zu null spielen. Das haben wir leider nicht geschafft. Wenn wir gegen den Ball arbeiten, sieht es von hinten eigentlich ordentlich aus, aber wir wurden über die Außenbahn zwei Mal kalt erwischt."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg):„Am Ende stehen wir mit leeren Hände da. Aber die zentrale Aussage ist, dass da elf Spieler plus Einwechselspieler auf dem Platz stehen, die alles reinwerfen. Wir haben eine junge Mannschaft, die alles versucht hat und den Bayern alles abverlangt hat. Hut ab vor meiner Mannschaft."​

Michael Gregoritsch (FC Augsburg): „In Augsburg ist es wichtig zu fighten, zu ackern. Das ist uns heute gegen eine sehr, sehr gute Bayern-Mannschaft gelungen. Schade, dass wir mit leeren Händen dastehen. Der 2:2-Ausgleich kurz vor der Pause war natürlich unglücklich und zu einem schwierigen Zeitpunkt. Am Ende bringen wir sie noch etwas zum wanken, aber wir haben keine Chancen mehr herausgespielt."


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen