LFC vs. FCB: Duell zweier europäischer Schwergewichte

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Reds gegen die Roten . Im Achtelfinale der Königsklasse kommt es am Dienstag zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern München zum Aufeinandertreffen zweier echter Schwergewichte auf europäischem Parkett. Beide Clubs holten den Henkelpott (Pokal der Landesmeister bzw. Champions League) schon je fünf Mal -- nur Real Madrid (13 Mal) und der AC Mailand (sieben Mal) gelang dies häufiger. In bisher sieben Begegnungen hat der LFC mit zwei Siegen bei vier Remis und einem Bayern-Erfolg knapp die Nase vorn. fcbayern.com verkürzt mit weiteren Zahlen und Fakten das Warten auf das Hinspiel in Anfield.

Bayern stark gegen englische Teams

Das letzte Duell gegen Liverpool liegt aber schon ein paar Jahre zurück: Beim 2:3 im UEFA Super Cup 2001 kamen noch Niko Kovac, sein Bruder Robert und der heutige Sportdirektor Hasan Salihamidzic zum Einsatz. In der Zwischenzeit hat sich der deutsche Rekordmeister eine durchaus beachtliche Bilanz gegen englische Teams erarbeitet: Die vergangenen drei Begegnungen wurden -- jeweils gegen den FC Arsenal -- deutlich gewonnen, und zwar jedes Mal mit 5:1. Zudem setzten sich die Münchner in den vergangenen fünf K.o.-Duellen mit Clubs aus England durch.

Mythos Anfield vs. Bayerns Auswärtsstärke

Auf Champions-League-Reisen lief es zuletzt beim FCB: Seit einem 0:3 in Paris im September 2017 blieb der FC Bayern in allen acht Auswärtsspielen in diesem Wettbewerb unbesiegt und holte in diesem Zeitraum sechs Siege und zwei Remis. Nun wartet in Liverpool aber ein ganz harter Brocken, denn die Hausherren sind dort seit 19 Europapokalspielen unbesiegt -- in der Gruppenphase hat das Team von Jürgen Klopp sogar alle drei Heimspiele gewonnen. Und: Noch nie konnte ein deutsches Team in Anfield gewinnen (drei Remis und 14 Niederlagen aus deutscher Sicht) -- der FC Bayern könnte also mit einem Sieg Fußball-Geschichte schreiben!

Lewandowski und Salah im Duell der Top-Stürmer

Robert Lewandowski traf in der Vorrunde dieser Champions-League-Saison in sechs Einsätzen acht Mal und führt damit weiterhin die Torschützenliste an. Erstmals überhaupt erzielte ein Spieler eines deutschen Teams so viele Treffer in der Gruppenphase. Liverpools bester Torschütze Mohamed Salah steht dagegen erst bei drei Treffern in dieser Spielzeit: Das Team von Niko Kovac sollte aber dennoch ein besonderes Augenmerk auf den Ägypter haben: Afrikas Fußballer des Jahres der vergangenen beiden Jahre war in bislang neun *Königsklassen-*Heimspielen für Liverpool an zwölf Toren direkt beteiligt (neun Tore, drei Vorlagen).

Beide Teams müssen eine Sperre verkraften

Sowohl Liverpool als auch der FC Bayern müssen aufgrund einer Sperre auf einen wichtigen Spieler verzichten. Den Reds fehlt Virgil van Dijk, nachdem er am 6. Vorrunden-Spieltag gegen Napoli (1:0) seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb gesehen hatte. Thomas Müller wird nach seinem Platzverweis in Amsterdam (3:3) sogar im Hin- und Rückspiel fehlen. Dazu gehen Andrew Robertson beim LFC sowie Joshua Kimmich beim FCB mit zwei Gelben Karten vorbelastet in die Partie und wären bei einer weiteren Verwarnung im Rückspiel gesperrt. Für die Karten zuständig ist übrigens der Italiener Gianluca Rocchi: Der 45-Jährige Referee pfiff die Bayern bislang drei Mal in der Champions League. In allen drei Fällen ging der Rekordmeister als Sieger vom Platz.