Saisonendspurt der Bundesliga zeitgenau angesetzt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat am Dienstag die restlichen Spieltage der laufenden Bundesliga-Saison zeitgenau angesetzt. Demnach wird der FC Bayern in der 29. bis 32. Runde je zwei Mal am Samstag und zwei Mal am Sonntag antreten, ehe an den letzten beiden Spieltagen wieder alle Teams zeitgleich samstags um 15:30 Uhr spielen werden.

Zunächst reist der deutsche Rekordmeister am Sonntag, den 14. April, zu Fortuna Düsseldorf (15:30 Uhr), ehe er in der Woche darauf Werder Bremen am Samstag, den 20. April (15:30 Uhr), in der Allianz Arena empfängt. Im Anschluss folgt das bayerisch-fränkische Derby beim 1. FC Nürnberg am Sonntag, den 28. April (18:00 Uhr). Die verbleibenden drei Partien des FCB gegen Hannover 96 (4. Mai), bei RB Leipzig (11. Mai) und zum Saisonabschluss zuhause gegen Eintracht Frankfurt (18. Mai) werden jeweils samstags um 15:30 Uhr angepfiffen. Hier geht's zum Spielplan der Bayern.

Gnabry verpasst Testspiel der DFB-Auswahl gegen Serbien

Serge Gnabry wird der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwochabend (20:45 Uhr) im ersten Länderspiel des Jahres gegen Serbien nicht zur Verfügung stehen. „Er ist für morgen nicht eingeplant", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in Wolfsburg auf der Pressekonferenz. Der 23 Jahre alte Angreifer hatte aufgrund einer Erkältung das Bundesliga-Duell der Bayern gegen Mainz 05 (6:0) am Sonntag verpasst und war daher auch erst später bei der Nationalmannschaft angereist. „Gnabry trainiert individuell und wird erst am Donnerstag ins Mannschaftstraining einsteigen", erklärte Löw weiter.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen