präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Spiel in Freiburg

„Du musst die Vielzahl der Chancen nutzen“

Increase font size Schriftgröße

Am 27. Spieltag kam der FC Bayern nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden eim SC Freiburg hinaus und musste damit die Tabellenführung an Borussia Dortmund abgeben. „Wir haben in der ersten Halbzeit nicht so agiert, wie ich mir das vorgestellt habe. Zweite Halbzeit haben wir die Vielzahl der Chancen, die wir hatten, nicht genutzt. Das sind die entscheidenden Punkte“, ärgerte sich Niko Kovac hinterher.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Niko Kovac: „Wir müssen uns zwei Sachen vorwerfen. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht so agiert, wie ich mir das vorgestellt habe. Es war ein offener Schlagabtausch. Wir sind nicht so gut gestanden, wie ich das erwarte. Zweite Halbzeit haben wir die Vielzahl der Chancen, die wir hatten, nicht genutzt. Das sind die entscheidenden Punkte. 1:1 zur Halbzeit ist noch Ok. Aber du musst in der zweiten Halbzeit die Vielzahl der Chancen nutzen, dann gewinnen wir das Spiel locker.“

Leon Goretzka: „Es liegt auf der Hand, was wir uns vorzuwerfen haben. Wir haben die ersten fünf Minuten gepennt. Dann ist es hier nicht einfach, wenn man einem Rückstand hinterherläuft. Wir machen sogar noch relativ früh das 1:1, vergeben dann aber so viele Chancen, dass wir es am Ende auch nicht verdient haben.“

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): „Hinten raus hatten wir etwas Glück! Aber wir sind an die absolute Kante gegangen, ans Maximale, was möglich ist. Wenn wir am Ende das 1:2 gekriegt hätten, was sicherlich auch verdient gewesen wäre für Bayern, wäre ich auch nicht wahnsinnig enttäuscht gewesen. Denn mehr geht dann einfach auch nicht. Wir hatten das Glück am Ende, aber die Mannschaft hat es sich am Ende auch verdient.“

Weitere Inhalte