präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Mainz-Spiel

„Man hat heute sehr viel Esprit gesehen“

Increase font size Schriftgröße

Zum Abschluss des 26. Spieltages feierte der FC Bayern einen 6:0 (3:0)-Kantersieg gegen den 1. FSV Mainz 05 und verteidigte so den ersten Tabellenplatz in der Bundesliga. „Dass wir wieder Erster sind, das freut uns. Man hat heute sehr viel Esprit gesehen, sehr viel Spielwitz, sehr viel gute Aktionen“, sagte Niko Kovac hochzufrieden nach der Partie.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Niko Kovac: „Kompliment an meine Jungs. Dass wir wieder Erster sind, das freut uns. Man hat heute sehr viel Esprit gesehen, sehr viel Spielwitz, sehr viel gute Aktionen. Letztendlich ist das Ergebnis auch in dieser Höhe verdient. Jetzt können wir zwei Wochen in die Länderspielpause gehen und ruhig und konzentriert arbeiten.“

Thomas Müller: „Wir wollten auf jeden Fall ein gutes Spiel machen und haben uns aufgrund des Mittwochs viel vorgenommen. Wir wollten die Chancen nutzen und zurückzuschlagen. Dortmund hat gestern Abend vorgelegt. Ich bin froh, dass wir so gut ins Spiel gekommen sind. Heute waren wir von Anfang drückend überlegen. Es macht einfach Spaß, wie wir heute gespielt haben - variabel, haben die Räume gut besetzt. Wichtig war, dass wir in den letzten drei Spielen auch was für das Torverhältnis getan haben. Das sieht jetzt natürlich in der Tabelle deutlich besser aus, als in der Hinrunde.“

Sandro Schwarz (Trainer 1. FSV Mainz 05): „Wir haben früh das Gegentor bekommen. Ab der 15. bis zur 25., 30. Minute hatten wir eigentlich gute Momente in unserem Spiel nach vorne. Im Großen und Ganzen war es zu wenig. Wir haben zu viel begleitet, ohne richtig zuzustechen im Zweikampf. Dementsprechend ist es uns so ergangen, wie es der ein oder anderen Mannschaft in den letzten Wochen. Die Gegentore waren zu einfach.“ 

Weitere Inhalte