präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Dauerläufer und Top-Vorbereiter der Bayern

Joshua Kimmich ist nicht zu stoppen

Increase font size Schriftgröße

Es waren keine kleinen Fußstapfen, die Joshua Kimmich nach dem Karriereende von Philipp Lahm in der Viererkette ausfüllen musste. Doch der deutsche Nationalspieler schaffte es binnen kürzester Zeit, die Position des Außenverteidigers zu seiner zu machen. Ein Grund dafür ist, dass der 24-Jährige ähnlich wie sein Vorgänger immer zur Stelle ist.

Lahm beispielsweise verpasste von April 2009 bis August 2011 keine einzige Bundesliga-Minute, spielte demnach 79 Partien am Stück durch. In der laufenden Bundesliga-Saison stand Kimmich ebenfalls bei allen bisherigen Partien über die volle Spielzeit auf dem Platz und kommt Saisonübergreifend sogar auf 34 Spiele am Stück.

Beeindruckender wird diese Statistik, wenn man bedenkt, dass in der laufenden Spielzeit unter den Feldspielern außer Kimmich lediglich Hannovers Waldemar Anton keine Bundesligaminute verpasste. Der Confed-Cup-Sieger von 2017 ist die Konstante im Bayern-Spiel und der Dauerläufer bei den Münchnern. Bei seinen Einsätzen ist er immer unterwegs, spult im Schnitt knapp zwölf Kilometer pro Partie herunter – Topwert unter allen Bayern, die mindestens sieben Spiele absolviert haben – und sorgt mit seinen Läufen auf der Außenbahn für jede Menge Torgefahr.

Bester Vorbereiter der Bayern

Zwölf Assists stehen in der Liga bereits für ihn zu Buche, womit er der Top-Vorbereiter der Bayern ist. Und so ist es nicht unwahrscheinlich, dass Kimmich am Wochenende in Leipzig erneut zum Einsatz kommen wird. In dieser Partie will der dreifache deutsche Meister mit seinen vierten Titel mit einem Sieg perfekt machen. „Wir sind davon überzeugt, dass wir Meister werden“, meinte er vor dem Duell selbstbewusst, warnte aber auch vor seinen alten Kollegen.

„Sie bekommen wenig Gegentore und haben eine extreme Geschwindigkeit in der Mannschaft. Sie suchen immer die Tiefe mit Yussuf (Poulsen, Anm. d. Red.) und Timo (Werner).“ Ein Leipziger beeindruckt Kimmich aber noch mehr: „Sie haben einen alles überragenden Spieler: Emil Forsberg. Er ist ein bisschen der Kopf der Mannschaft, der die Bälle durchsteckt, gute Bewegungen und einen guten Distanzschuss hat.“

Weitere Inhalte