präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
„Die Stimmung wird außerordentlich gut werden“

Vorfreude auf historisches Saisonfinale in der Allianz Arena

Increase font size Schriftgröße

Auf diesen Moment haben die Fans des FC Bayern seit Jahren gewartet: Die Entscheidung um die Meisterschaft fällt in der Allianz Arena. Am kommenden Samstag können die Münchner den Titel mit einem Punktgewinn am letzten Spieltag gegen Eintracht Frankfurt zum siebten Mal in Folge gewinnen. „Wir spielen vor unseren eigenen Fans. Wir werden alles reinhauen und schauen, dass wir das Spiel gewinnen“, versprach Leon Goretzka bereits nach dem Remis in Leipzig.

„Die Stimmung wird sicherlich außerordentlich gut werden in München“, freute sich auch Niko Kovac bereits auf das Saisonfinale vor eigenem Publikum, „solch ein Erlebnis gab es das letzte Mal vor 19 Jahren“. Und zwar zum Abschluss der Saison 1999/2000. Damals schlugen die Bayern Werder Bremen im Olympiastadion mit 3:1 und profitierten von Leverkusens zeitgleicher Niederlage in Unterhaching.

Elf der vergangenen zwölf Meisterschaften holte der Rekordmeister seitdem auf fremden Platz. Einzige Ausnahme war der Titelgewinn in der Saison 2014/15. Nach einem 1:0-Heimsieg gegen Hertha BSC am 30. Spieltag wurden die Bayern am folgenden Tag „auf dem Sofa“ Meister, nachdem Konkurrent VfL Wolfsburg seine Partie in Gladbach mit 0:1 verlor.

Sonst gab es Titelfeiern bei der legendären Last-Minute-Meisterschaft in Hamburg (2001), drei Mal in Wolfsburg (2003, 2008 und 2017), je zwei Mal beim 1. FC Kaiserslautern (2005 und 2006) und bei Hertha BSC (2010 und 2014). In der Triple-Saison 2013 wurde der Titel bei Eintracht Frankfurt eingefahren, 2016 durften die Bayern dann am vorletzten Spieltag beim FC Ingolstadt jubeln und im Vorjahr ließ man in Augsburg die Korken knallen.

Nun sollen die entscheidenden Punkte also in der Allianz Arena geholt werden, es wäre das erste Mal im 2005 eröffneten Stadion. Spieler, Fans und Verantwortliche können es kaum erwarten und wollen das große Ziel gemeinsam erreichen. „Wir wollen zuhause gewinnen, dass wir dann klar und deutlich Meister werden“, so Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Bayerns Meisterschaften seit 2000

Saison Spieltag Gegner/Ergebnis
2000/01 34. Hamburger SV (1:1)
2002/03 30. VfL Wolfsburg (2:0)
2004/05 31. 1. FC Kaiserslautern (4:0)
2005/06 33. 1. FC Kaiserslautern (1:1)
2007/08 31. VfL Wolfsburg (0:0)
2009/10 34. Hertha BSC (3:1)
2012/13 28. Eintracht Frankfurt (1:0)
2013/14 27. Hertha BSC (3:1)
2014/15 30. 'Auf dem Sofa'
2015/16 33. FC Ingolstadt (2:1)
2016/17 31. VfL Wolfsburg (6:0)
2017/18 29. FC Augsburg (4:1)

 

Weitere Inhalte