präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
City of Angels

FC Bayern bezieht Quartier in Los Angeles

Increase font size Schriftgröße

California Dreamin'! Nach zwölfeinhalb Stunden Flugzeit und rund 9.600 zurückgelegten Kilometern hat der FC Bayern am Montagmittag (Ortszeit) die erste Station der diesjährigen Audi Summer Tour erreicht: Die kalifornische Millionen-Metropole Los Angeles an der Westküste der Vereinigten Staaten. Um die Müdigkeit der langen Reise schnell aus den Beinen zu bekommen, bat Niko Kovac sein Team noch am selben Abend zum ersten Training auf den Rasen der University of California (UCLA).

Nach einem kurzen Fitnessteil unter der Leitung von Prof. Dr. Holger Broich konnten sich die FCB-Profis bei einem Trainingsspiel auf Kleinfeld verausgaben, ehe es nach rund 75 Minuten zurück in Richtung Mannschaftshotel ging. Nur Kovac und Co-Trainer Hansi Flick blieben noch am Campus-Gelände und trainierten im Rahmen der adidas Tango League mit Jugendlichen. Für die Spieler standen am Abend noch einige Medien-Termine an, unter anderem traf Javi Martínez Basketball Star Camello Anthony um mit ihm über den International Champions Cup sowie über persönliche Trainings-Rituale zu sprechen.

Bereits am Nachmittag begrüßte Karl-Heinz Rummenigge die mitgereisten Medienvertreter im Teamhotel und erinnerte sich dabei zurück an seine eigene aktive Zeit. „Als Spieler habe ich 1977 mit dem FC Bayern ebenfalls solch eine Reise in die USA mitgemacht, das war eine tolle Erfahrung. Damals begleitete uns ein Fotograf und ein Journalist“, schmunzelte der Vorstandschef des FCB. Heute sind es weit mehr als ein Dutzend und mit diesen sprach Rummenigge auch über die diesjährige Tour. „Wir haben viele amerikanische Sponsoren und auch 150 amerikanische Fanclubs, daher ist es ein Muss, dass wir uns hier präsentieren.

Außerdem erklärte der ehemalige Weltklasse-Stürmer, warum Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Reise in die USA nicht antrat: „Hier ist man weit weg vom Transfermarkt, der spielt sich hauptsächlich in Europa ab. Daher war es die richtige Entscheidung, dass er in München geblieben ist.“ Beim Thema Transfermarkt betonte Rummenigge einmal mehr, dass „wir eine gute Mannschaft haben. Vor allem was die Abwehr betrifft, sehe ich in Europa wenig besseres.“ Außerdem verriet Rummenigge, dass sich der FCB mit Robert Lewandowski in guten Gesprächen bezüglich einer Vertragsverlängerung befindet. Der Pole wird am Dienstag selbst in der Pressekonferenz sprechen, fcbayern.com ist natürlich dabei und berichtet.

Weitere Inhalte