präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Weltmeister Pavard offiziell vorgestellt

„Ich habe Hunger, ich möchte alle Titel gewinnen“

Increase font size Schriftgröße

Aller guten Dinge sind drei! Nach Corentin Tolisso und Lucas Hernández ist nun auch der dritte amtierende Weltmeister beim FC Bayern angekommen. Abwehrspieler Benjamin Pavard wurde am Freitag im Presseclub der Allianz Arena offiziell als Neuzugang des FC Bayern vorgestellt. Der 23-Jährige kommt vom Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart zum deutschen Rekordmeister und erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2024. Willkommen in München, bienvenue Benjamin Pavard!

„Servus, ich bin Benjamin Pavard. Ich freue mich sehr, ab heute ein Spieler von Bayern München zu sein“, sagte Pavard, der wie schon sein Landsmann Hernández am vergangenen Montag die Medienvertreter auf Deutsch begrüßte. Er sei „sehr froh“, jetzt beim „besten Klub in Deutschland“ zu sein, betonte der französische Nationalspieler und sprach von einer „großen Ehre. Das ist ein außergewöhnlicher Verein.“

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic lobte den Weltmeister von 2018 in erster Linie für seine Variabilität: „Benji ist sehr flexibel. Er hat in seinen Stationen in Lille, Stuttgart oder der französischen Nationalmannschaft gezeigt, dass er auf allen Positionen in der Dreier- oder Viererkette einsetzbar ist. Das ist sehr wichtig für uns, weil wir genau solche Spieler brauchen, die flexibel und auf mehreren Positionen einsetzbar sind.“

Neben großer „Spielintelligenz und sehr geschicktem Defensivverhalten“ bringe Pavard auch große „Bereitschaft gepaart mit sehr guter Technik“ mit. Salihamidzic zeigte sich „hundertprozentig überzeugt“, dass der Neuzugang beim FC Bayern „den nächsten Schritt in seiner Karriere machen und uns nicht nur flexibler, sondern auch stärker machen wird“.

Wie groß die Bereitschaft und die Motivation Pavards sind, bewies der junge Franzose als er auf seine Ziele in München angesprochen wurde: „Ich habe Hunger, ich möchte Titel gewinnen. Ich habe Lust alle Titel zu gewinnen. Ich habe sehr hohe Ziele, genauso wie der FC Bayern, darum habe ich hier unterschrieben. Der FC Bayern ist der beste Verein für mich.“

Neuzugang Benjamin Pavard
„Ich habe sehr hohe Ziele, genauso wie der FC Bayern, darum habe ich hier unterschrieben.“

Große Anpassungsprobleme an die Anforderungen beim deutschen Rekordmeister befürchtet Pavard nicht. „Natürlich wird es mehr Druck geben, aber der Druck macht mir keine Angst. Ich bin aus der Nationalmannschaft gewöhnt, dass wir jedes Spiel gewinnen müssen“, stellte er den Vergleich zur Équipe Tricolore her. Allerdings räumte Pavard auch ein, dass der Bundesliga-Abstieg mit dem VfB Stuttgart in der vergangenen Saison noch lange nachgewirkt hat.

Doch dieses Kapitel ist nun abgehakt, ab sofort blickt der Defensiv-Spezialist nach vorne. Beim FC Bayern will er „Verantwortung übernehmen“ und dazu beitragen, dass der Rekordmeister auch in der bevorstehenden Spielzeit erfolgreich abschneidet. Auf welcher Position er dabei zum Einsatz kommen wird, entscheide letztlich der Trainer. „Ich spiele überall!“

Weitere Inhalte