präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FCB mit stärkstem Block im DFB-Kader

13 FC Bayern Frauen bei EM-Qualifikation

Increase font size Schriftgröße

Das ist stark: Insgesamt 22 Bayern-Spielerinnen sind ab kommender Woche bei der EM-Qualifikation, U23- und U19-Länderspielen im Einsatz. 13 Spielerinnen eröffnen mit ihren Nationalmannschaften die EM-Qualifikation. Allem voran sind acht Münchnerinnen im DFB-Kader der deutschen Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und wollen nach dem frühen Ausscheiden der WM wieder Stärke zeigen.

Voss-Tecklenburg: „WM-Analyse aufarbeiten“

Laura Benkarth, Carolin Simon, Kathrin Hendrich, Giulia Gwinn, Verena Schweers, Linda Dallmann, Melanie Leupolz und Lina Magull treten am 31. August in Kassel (12:30 Uhr, live in der ARD)  gegen Montenegro und am 3. September (16:00 Uhr, live im ZDF) in Lviv gegen die Ukraine an. Davor stehen einige Tage Aufarbeitung und Vorbereitung an: „Wir werden gemeinsam mit den Spielerinnen die Erkenntnisse unserer WM-Analyse aufarbeiten und den weiteren Weg der nächsten zwei Jahre aufzeigen. Danach möchten wir uns konzentriert auf unsere beiden EM-Qualifikationsspiele vorbereiten. Wir wollen mit Spielfreude zur EM“, versprach Voss-Tecklenburg im Vorfeld des Lehrgangs. Die FCB-Frauen stellen den mit Abstand größten Block im DFB-Kader.

Vize-Weltmeisterin und Bayern-Stürmerin Lineth Beerensteyn steht im Kader der Niederlande für Spiele gegen Estland (30. August) und die Türkei (3. September). Die WM-Dritte und FCB-Sommerneuzugang Amanda Ilestedt spielt mit Schweden gegen Weißrussland (3. September). Jovana Damnjanovic tritt mit Serbien gegen Kasachstan (1. September) und Dominika Skorvankova mit der Slowakei gegen Island (2. September) an. FCB-Co-Kapitänin und vor drei Jahren EM-Bronze-Gewinnerin Carina Wenninger startet mit Österreich gegen Nordmazedonien (3. September) in die EM-Qualifikation. Jacintha Weimar ist derweil mit der holländischen U23-Nationalmannschaft im Einsatz. Die dänsiche Nationalspielerin Simone Boye setzt für den kommenden Länderspiellehrgang trotz Einladung noch einmal aus und konzentriert sich nach ersten Testspieleinsätzen in München auf ihre vollständige Genesung nach einer Fußverletzung. 

Acht Nominierungen für DFB-U19-Länderspielreise

Ab Montag, den 26. August, sind zudem acht FC Bayern-Spielerinnen aus der 1. und 2. Frauenmannschaft in den U19-Kader des DFB für Länderspiele gegen Belgien (30.08., 14:00 Uhr in Wuustwezel) und die Niederlande (01.09., 16:30 Uhr in Venray) berufen worden. Während Laura Donhauser und Leonie Köster bereits über zehn U19-Einsätze bestritten haben, sind die FCB-Nachwuchstalente Emilie Bernhardt, Gia Corley, Maria-Luisa Grohs, Leonie Weber, Michelle Weiß und Nicole Woldmann zum ersten Mal für U19-Länderspiele nominiert. 

Weitere Inhalte