präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Personalien vor dem Bundesliga-Auftakt

Bayern ohne Perisic und Martínez gegen die Hertha

Increase font size Schriftgröße

Bei strahlendem Sonnenschein bat Niko Kovac die Profis des FC Bayern am Mittwochvormittag zum Training auf dem Vereinsgelände an der Säbener Straße. Mit dabei auf dem Platz war auch Neuzugang Ivan Perisic, der erstmals eine Einheit mit seinen Teamkollegen absolvierte. Trotz des guten Eindrucks, den der Außenstürmer hinterließ, wird Kovac aber in zwei Tagen beim Saisonauftakt gegen Hertha BSC noch nicht auf die Dienste seines Landsmanns zurückgreifen können – der 30-Jährige fehlt aufgrund einer Gelbsperre aus der Serie A.

„Ich würde mir wünschen, dass es nicht so ist“, sagte der Bayern-Trainer, „aber man muss „die Sperre mitübernehmen, obwohl sie in dieser Form in Deutschland nicht existiert“. Der 47-Jährige war nach eigener Aussage selbst davon überrascht, da im Gegensatz zu Italien in der Bundesliga eine fünfte Verwarnung aus dem letzten Saisonspiel nicht in die neue Spielzeit übertragen wird. „Aber wenn das so ist, nehmen wir das so hin!“

Ebenfalls nicht einsatzfähig beim Bundesliga-Auftakt ist Javi Martínez. Der Spanier „hat noch nicht mit der Mannschaft mittrainiert. Er hat noch eine kleine Trainingssperre unserer Ärzte. Er hat im Kraftbereich trainiert und wird noch individuell betreut“, sagte Kovac, der ansonsten personell aus dem Vollen schöpfen kann: „Alle anderen sind wohlauf und gesund!“ Am Freitag stehe noch das Abschlusstraining an und „dann geht es am Freitag auch schon los mit voller Kapelle“, so der Fußballlehrer weiter.

Weitere Inhalte