präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Zuschlag für DFB und Stadt München

Champions-League-Finale 2022 in der Allianz Arena

Increase font size Schriftgröße

Große Freude beim FC Bayern und der Stadt München: Am Dienstag hat das UEFA-Exekutivkomitee in Ljubljana beschlossen, den Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit der Austragung des UEFA Champions-League-Finals 2022 zu betrauen. Der DFB hatte sich mit der Stadt München und dem Stadion des FC Bayern darum beworben. Somit wird die Allianz Arena zehn Jahre nach dem „Finale dahoam“ zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea erneut Schauplatz des Endspiels um die europäische Fußball-Krone sein.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter meinte: „München ist eine Sportstadt, viele Bürgerinnen und Bürger sind unglaublich fußballbegeistert. Es freut mich deshalb sehr, dass wir 2022 schon zum vierten Mal Gastgeber des Champions-League-Finals sind und mit Fans aus ganz Europa ein tolles Fußballfest feiern dürfen.“

Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, sagt: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nach 2012 auch im Jahr 2022 das Finale der UEFA Champions League in unserer Allianz Arena ausrichten dürfen. Ich möchte mich im Namen des FC Bayern bei der UEFA und ihrem Präsidenten Aleksander Čeferin für das Vertrauen bedanken. Ein besonderer Dank geht auch an die Stadt München und insbesondere an Oberbürgermeister Dieter Reiter für die hervorragende Kooperation bei der Bewerbung für dieses Großereignis. Ich bin überzeugt, dass die Stadt München und der FC Bayern gemeinsam ein Fußballfest organisieren werden, bei dem wir uns der Welt professionell und modern, dabei aber gleichzeitig sympathisch und heimatverbunden präsentieren werden.“

Weitere Inhalte