präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Heimspiel gegen Titelverteidiger

Hammerlos: FCB-Frauen treffen im DFB-Pokal-Achtelfinale auf Wolfsburg

Increase font size Schriftgröße

Hammerlos: Die FC Bayern Frauen treffen im Achtelfinale des DFB-Pokals zuhause auf den VfL Wolfsburg. Das ergab die Auslsung am Freitagaben durch Welt- und Europameisterin Sonja Fuss in der Halbzeit-Pause des Bundesliga-Spiels zwischen dem 1. FC Kön und Turbine Potsdam. Die Achtelfinalspiele sind für das Wochenende vom 16./17. November 2019 terminiert. 

Wolfsburg hat den DFB-Pokal zuletzt fünf Mal in Folge gewonnen. In der Saison 2017/2018 schlug das Team aus der Autostadt die Bayern im Finale in Köln, in der Saison 2018/2019 konnten die Wölfinnen die Münchnerinnen im Halbfinale schlagen. Somit kommt es auch zum Wiedersehen mit Fridolina Rolfö, welche gegen Wolfsburg im Februar 2019 noch ein Tor für die Bayern beim 4:2-Sieg der Münchnerinnen geschossen hatte.

Im Lostopf waren aus der Bundesliga Titelverteidiger VfL Wolfsburg, Vorjahresfinalist SC Freiburg, Vizemeister FC Bayern München, Turbine Potsdam, der 1. FC Köln, FF USV Jena, Bayer 04 Leverkusen, SGS Essen, TSG Hoffenheim, 1. FFC Frankfurt und der SC Sand sowie aus der 2. Frauen-Bundesliga der SV Werder Bremen, FSV Gütersloh 2009, 1. FC Saarbrücken und Arminia Bielefeld. Dazu kommt Regionalligist 1. FC Nürnberg. 

Die Achtelfinal-Begegnungen im Überblick

1. FC Saarbrücken - FSV Gütersloh

1. FC Köln - SGS Essen

SV Werder Bremen - SC Sand

SC Freiburg - Turbine Potsdam

FC Bayern München - VfL Wolfsburg

1. FC Nürnber - Arminia Bielefeld

TSG 1899 Hoffenheim - FF USV Jena

1. FFC Frankfurt - Bayer 04 Leverkusen

In der 2. Runde des DFB-Pokals konnten die Münchnerinnen am vergangenen Sonntag die Eintracht Frankfurt souverän mit 5:0 schlagen. Zwei Tore schoss - genau wie am Mittwoch in der Champions League - Mandy Islacker. Carolin Simon und Simone Boaye machten beide ihr erstes Tor für den FCB - Boye bei ihrem ersten Pflichtspiel für die Roten und Neuzugang Simon bei ihrem Startelf-Debüt. das 5:0 erzielte Nicole Rolser und kam so zu ihrem ersten Treffer seit ihrer Rückkehr nach dem Kreuzbandriss im DFB-Pokal-Achtelfinale im November 2018.

Weitere Inhalte