präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
EM-Qualifikation

Gnabry trifft bei Deutschland-Sieg in Nordirland

Increase font size Schriftgröße

Wichtiger Auswärtssieg auf dem Weg zur EM-Qualifikation für die deutsche Nationalmannschaft! Gegen Nordirland gewann die DFB-Elf um Manuel Neuer, Niklas Süle, Joshua Kimmich und Serge Gnabry vom FC Bayern am Montagabend in Belfast mit 2:0 (0:0). Gnabry traf dabei in der Nachspielzeit zum 2:0-Endstand und erzielte somit seinen neunten Treffer im zehnten Spiel für Deutschland. Alle vier FCB-Profis kamen über die gesamten 90 Minuten zum Einsatz. „Ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Offensiv können wir immer unsere Tore schießen. Heute haben wir gegen einen kampfstarken Gegner bei einer heißen Kulisse Stand gehalten“, sagte Gnabry.

Die Nordiren legten äußerst mutig los. Kapitän Neuer musste in der ersten Hälfte gleich zweimal stark gegen Conor Washington parieren (7./45.). Auf der Gegenseite verpasste unter anderem Niklas Süle (27.) die Führung knapp. In Durchgang zwei begann die DFB-Elf spielfreudiger und deutlich entschlossener. Nur drei Minuten nach der Pause besorgte Marcel Halstenberg das 1:0. In der Folge hatten die Deutschen gleich mehrfach die Möglichkeit zu erhöhen. Nordirland legte in der Schlussphase noch einmal alles in die Waagschale. In der Nachspielzeit gelang Gnabry nach einem mustergültigen Konter aber mit einem starken Abschluss aus spitzem Winkel die endgültige Entscheidung. Durch den Auswärtserfolg übernehmen die Deutschen die Tabellenführung der Qualifikations-Gruppe C.

Lewandowski und Alaba mit Remis im direkten Duell

Punkteteilung im Duell zwischen Robert Lewandowski und David Alaba. In Warschau trennten sich Polen und Österreich am Montagabend mit 0:0. In einer umkämpften und chancenreichen ersten Hälfte verfehlte Lewandowski, der die Polen als Kapitän anführte, in der 32. Minute die Führung nur knapp per Kopf. Im etwas ereignisärmeren zweiten Spielabschnitt hatte Alaba einen guten Abschluss, schoss jedoch am Tor vorbei (57.). Letztlich endete die Partie torlos. Polen führt die Qualifikations-Gruppe G mit 13 Punkten aus sechs Spielen vor Slowenien (11 Punkte) und Österreich (10 Punkte) an.

Perišić und Kroatien mit Remis in Aserbaidschan

Die kroatische Nationalmannschaft um FCB-Neuzugang Ivan Perišić kam am Montag in der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan nicht über ein Unentschieden hinaus. In Baku musste sich der Vizeweltmeister mit einem 1:1 (0:1) zufriedengeben. Luka Modric hatte die Kroaten in der elften Minute per Handelfmeter in Führung gebracht. In der zweiten Hälfte agierten die Kroaten aber zu passiv und wurde bestraft. Tamkin Khalilzada erzielte in Minute 72 den Ausgleich für Aserbaidschan zum 1:1-Endstand. Perišić spielte über die gesamten 90 Minuten. Mit zehn Zählern aus fünf Spielen rangiert Kroatien in der Qualifikationsgruppe E vor der Slowakei (9 Punkte) auf Platz eins.

Weitere Inhalte