präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Tore garantiert

Heimserie und Bayern-Dominanz - Zahlen zum Leverkusen-Spiel

Increase font size Schriftgröße

FC Bayern gegen Bayer 04 Leverkusen – diese Begegnung lieferte in der Bundesliga-Historie einige heiße Duelle. An eines davon wird Hansi Flick noch ganz besondere Erinnerungen haben, denn am 20. November 1985 gab der heutige Bayern-Trainer als 20-Jähriger beim Münchner 2:1-Sieg in Leverkusen sein Bundesliga-Debüt. Insgesamt spielte er als Profi elf Mal gegen Bayer 04 und damit gegen kein Team häufiger in Deutschlands höchster Spielklasse. Am Samstag trifft Flick nun erstmals als Bundesliga-Coach auf die Werkself. fcbayern.com blickt auf weitere Zahlen und Fakten zur Partie.

Hansi Flick am Ball gegen Leverkusen - das Bundesliga-Duell am 1. November 1986 endete jedoch mit einer 0:3-Heimniederlage für die Bayern.

Das letzte Aufeinandertreffen

Anfang Februar dieses Jahres unterlag der FC Bayern mit 1:3 (1:0) bei der Werkself. Diese Niederlage am 20. Spieltag sollte die einzige für den Rekordmeister in der Rückrunde 2018/19 bleiben, womit sich die Münchner zum Saisonende die 29. Deutsche Meisterschaft sichern konnten. Leon Goretzka hatte den FCB vor der Pause in Führung gebracht, Leon Bailey, Kevin Volland und Lucas Alario drehten die Partie zugunsten der Rheinländer.

Höchster Sieg | heftigste Niederlage

Der höchste Sieg in diesem Duell ist schon ein paar Jahre her: Am 4. September 1982 gewann der FC Bayern im Olympiastadion mit 5:0 gegen die Leverkusener. Der heutige Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge eröffnete den Torreigen, Dieter Hoeneß per Doppelpack, Udo Horsmann sowie ein Eigentor von Jürgen Gelsdorf kurz vor Schluss sorgten für die weiteren Treffer. Bayer 04 konnte nie mit mehr als drei Toren Differenz gegen die Bayern gewinnen – dies gelang Leverkusen aber zumindest fünf Mal, zuletzt bei einem 4:1 Heimsieg am 28. August 2004.

Bayern führt die Bilanz klar an

Die Gesamtbilanz zwischen den beiden Kontrahenten spricht eine klare Sprache: Die Bayern gewannen 47 und damit weit über die Hälfte der bislang 80 Bundesliga-Duelle. Gegen kein anderes Team kassierte Leverkusen so viele Niederlagen und so viele Gegentore (151) wie gegen den FC Bayern in Deutschlands Beletage. 17 Mal ging aber auch die Werkself als Sieger vom Platz (16 Remis).

Bayern-Tore zuhause garantiert

Der FC Bayern traf in den letzten 29 Bundesliga-Heimspielen gegen Leverkusen immer ins Schwarze – letztmals torlos zuhause blieben die Münchner beim 0:1 gegen Bayer im Oktober 1989. Insgesamt schoss der Rekordmeister 93 Tore in 40 Heimspielen gegen Leverkusen.

Nachholbedarf bei Lewandowski

Bei Robert Lewandowskis derzeitiger Treffsicherheit kaum vorstellbar, doch der Pole schoss in 15 Bundesliga-Duellen mit Leverkusen „lediglich“ drei Tore. Gegen kein anderes Team, gegen das er mindestens zehn Mal im Oberhaus antrat, erzielte er so wenige Treffer.

Weitere Inhalte