„Wir genießen unseren Lauf“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern lieferte beim 6:0 (1:0)-Erfolg bei Roter Stern Belgrad ein wahres Schützenfest ab und ließ zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, dass die Münchner die Vorrunde als Erster abschließen werden. „Wir wollten heute nichts zulassen und den Gruppensieg perfekt machen, das ist uns eindrucksvoll gelungen", lobte Hansi Flick im Anschluss sein Team, das neben der starken Offensive einmal mehr auch in der Defensive brillierte und im vierten Spiel in Folge ohne Gegentor blieb. „Wir haben überragend gespielt. Von der ersten Minute waren wir defensiv sehr stark und hatten offensiv viele Situationen", fügte der vierfache Torschütze Robert Lewandowski hinzu.

Die Stimmen zum Spiel:

Hansi Flick: „Wir wollten heute nichts zulassen und den Gruppensieg perfekt machen, das ist uns eindrucksvoll gelungen. Wir haben den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. Jeder Einzelne hat heute seine Leistung gebracht. Wir haben defensiv eine gute Basis und offensiv haben wir gesehen, wie die Mannschaft in der Lage ist, Fußball zu spielen und zu zelebrieren. Ich bin absolut happy mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir genießen unseren Lauf."

Robert Lewandowski: „Wir haben überragend gespielt. Von der ersten Minute waren wir defensiv sehr stark und hatten offensiv viele Situationen gehabt. Wir hätten noch mehr Tore schießen können. Das Wichtigste ist, dass wir Spaß haben. Egal wer spielt und wo wir spielen, wir spielen unseren Plan. Wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen. In der zweiten Halbzeit haben wir weiter Gas gegeben und weiter Tore geschossen. Wir haben alles geschafft, was haben wir geplant haben."

Vladan Milojević (Trainer Roter Stern Belgrad): „Das ist eine große Enttäuschung. Das ist die höchste Heimniederlage in der Geschichte von Roter Stern. Wir müssen eine Nacht drüber schlafen und dann sehen wir weiter. Bayern hat verdient gewonnen und war in allen Bereichen besser. Sie waren sehr mächtig, aber ich wundere mich über unsere fehlende Energie und Leidenschaft. Wir hatten Angst."

Marko Marin (Roter Stern Belgrad): „Bayern ist nicht auf unserem Niveau. Wir sind eine Mannschaft, die glücklich ist, in der Champions League dabei zu sein. Der Auftritt heute tut schon weh. Die Bayern haben noch eine Schippe drauf gelegt im Vergleich zum Spiel vor drei Wochen. Offensiv waren sie sehr sehr stark und im Gegenpressing sehr, sehr gut. Natürlich haben sie verdient gewonnen. Wir haben ohne Selbstvertrauen gespielt, sind schlecht ins Spiel gekommen und über 90 Minuten einfach nur hinterhergelaufen und haben nur verteidigt."


Diesen Artikel teilen