Pack ma's! Amateure starten Wintervorbereitung

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Schwitzen für den Start. Arbeiten für die kommenden Aufgaben. Leiden für die 3. Liga. Oder kurz: voller Fokus auf den 26. Januar 2020. An diesem Tag beginnt für die Amateure des FC Bayern beim KFC Uerdingen (14 Uhr) die Drittliga-Rückrunde. Zuvor steht für die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß die Vorbereitung an, die diesen Sonntag mit der Leistungsdiagnostik am FC Bayern Campus startete. Intensive Wochen warten auf die Reserve des deutschen Rekordmeisters.

Die Bayern-Amateure, hier Maximilian Welzmüller, mussten sich am Campus an mehreren Stationen beweisen.

„Wir konnten die Akkus über die Feiertage aufladen und starten nun mit Vollgas in die Vorbereitung", sagte Hoeneß. „Wir alle freuen uns sehr, dass es wieder losgeht." Zum Auftakt bat das Trainerteam die Spieler an verschiedene Stationen im Athletikbereich. Unter anderem wurde die Ausdauer, die Sprungkraft und die Reaktionsschnelligkeit der Jungs unter die Lupe genommen. Nach dem Indoor-Parcours kommt ab Montag der Ball auf dem Rasen ins Spiel.

Steht vor seiner ersten Rückserie als Trainer der Bayern-Amateure: Sebastian Hoeneß.

Erstes Testspiel in Fürth

Nach der ersten Trainingswoche steht an diesem Freitag direkt das erste Testspiel auf dem Trainingsplan. Die Münchner gastieren dann um 14 Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. „Diese Partien sind sehr wichtig für uns. Wir haben mit Absicht anspruchsvolle Tests ausgewählt, um möglichst viele Eindrücke gewinnen zu können", erklärte Hoeneß. Am 15. Januar geht es gegen den Fünftplatzierten der Regionalliga Südwest, den SSV Ulm. Die Generalprobe vor dem Drittligastart absolvieren die Bayern dann am 19. Januar beim Tabellenführer der Regionalliga Bayern, Türkgücü München.

Die Tabelle der 3. Liga nach 20 Spieltagen. Noch 18 Partien sind zu absolvieren.

Bisher gab es eine Änderung im Kader der FCB-Amateure. Timothy Tillman ist zum kommenden Gegner aus Fürth zurückgekehrt. Die Münchner vertrauen dem aktuellen Kader, der nach 20 Spielen mit 23 Punkten auf Platz 15 der Tabelle steht. Im neuen Jahr gilt es, das Drei-Punkte-Polster auf den ersten Abstiegsrang zu vergrößern. Mithelfen wird dabei der Top-Torschütze der 3. Liga, Otschi Wriedt (13 Treffer). „Wir haben eine super Truppe zusammen, mit der wir in der Rückrunde für Furore sorgen wollen. Dafür legen wir jetzt in der Vorbereitung den Grundstein." Die Bayern wollen erst klotzen, um im Fußballjahr 2020 dann zu glänzen.

Der Amateure-Kader im Überblick. 👇