präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FC Bayern Frauen

Laura Benkarth verlängert bis 2022

Increase font size Schriftgröße

Nationaltorhüterin Laura Benkarth hat ihren Vertrag beim FC Bayern um zwei Jahre verlängert. Benkarth, die seit 2018 das Bayern-Trikot trägt, wird nun bis mindestens 2022 für die FCB-Frauen zwischen den Pfosten stehen. „Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Jahre und freue mich sehr darauf. Mein großes Ziel ist es, Titel mit dem FC Bayern zu gewinnen. Dafür hänge ich mich täglich rein, ich will mich immer weiterentwickeln und so meinen Teil zum Erfolg beitragen“, sagte die 27-Jährige zu ihrer Vertragsverlängerung. „Die Trainingsbedingungen am FC Bayern Campus sind hervorragend. Es macht sehr viel Spaß, auf diesem hohen, professionellen Niveau zu arbeiten“, so Benkarth, die 2013 Europameisterin und 2016 Olympiasiegerin mit der deutschen Nationalmannschaft wurde.

Nummer 1 im Tor: Benkarth kam verletzt nach München und hat sich ihren Stammplatz hart erarbeitet. 

„Ich bin zwar schon fast zwei Jahre hier, habe aber das erste Halbjahr verletzungsbedingt verpasst. Deshalb freut es mich umso mehr, dass ich noch zwei weitere Jahre beim FC Bayern bin“, so die Torhüterin. Kurz vor ihrem Wechsel vom SC Freiburg nach München zog sich Benkarth im April 2018 einen Kreuzbandriss zu und absolvierte erst 2019 ihr erstes Pflichtspiel für den FC Bayern. Kurz darauf stand sie bereits in den Champions-League-Halbfinalspielen gegen den FC Barcelona als Nummer 1 im Bayern-Tor.

Ziele Fest im Blick: Benkarth will mit dem FC Bayern Titel gewinnen.

Bayerns Cheftrainer Jens Scheuer ist von der Klasse seiner Torhüterin überzeugt: „Wir freuen uns sehr, dass Laura ihren auslaufenden Vertrag verlängert hat. Sie ist eine exzellente Torhüterin und hat in vielen Spielen bewiesen, dass sie ein großer Rückhalt für den FC Bayern ist“, so Scheuer, der bereits in Freiburg Trainer von Benkarth war. „Laura ist auf der Linie extrem stark, hat herausragende Reflexe und spielt auf dem Feld sehr gut mit. Es ist für eine Mannschaft immer gut zu wissen, dass hinten jemand steht, der Fußball spielen kann“, lobte Scheuer die Stärken der Keeperin.

Bis mindestens 2022 wird Benkarth für den FC Bayern zwischen den Pfosten stehen. 

Weitere Inhalte