präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Personelle Situation entschärft sich

Lewandowski und Gnabry fit für den Rückrundenauftakt

Increase font size Schriftgröße

Zwei Tage vor dem Rückrundenauftakt bei Hertha BSC hat sich die personelle Situation beim FC Bayern weiter „entschärft“, wie Trainer Hansi Flick am Freitag erklärte. Für das erste Pflichtspiel nach der Winterpause kann Flick auf die Dienste von Robert Lewandowski und Serge Gnabry zählen. Lewandowski sei „nahe an 100 Prozent, er ist ein absoluter Profi. Er hat sehr hart gearbeitet“, sagte Flick nach dem Training seiner Mannschaft. Der Torjäger habe nach seiner Leisten-Operation vor Weihnachten „keine Schmerzen“ und sei „absolut im Soll“.

„Gehen guten Mutes nach Berlin“

Auch mit Serge Gnabry plant Flick beim Tabellen-Zwölften. Der Nationalspieler hatte im Trainingslager in Doha wegen Achillessehnenproblemen nicht mit der Mannschaft trainieren können. In den letzten beiden Tagen jedoch absolvierte der Offensiv-Allrounder das volle Pensum und steht dem Rekordmeister damit auch am Sonntag im Berliner Olympiastadion zur Verfügung. „Wir freuen uns, dass wir wieder mehr Optionen haben und gehen guten Mutes nach Berlin“, so Flick weiter.

Mit Kurzhaarfrisur zurück: Serge Gnabry absolvierte in den letzten beiden Tagen das volle Pensum.

Zuversichtlich zeigte sich Flick auch bei den verletzten Akteuren. Weltmeister Lucas Hernández sei „am weitesten“ und soll in der kommenden Woche „step by step“ ins Mannschaftstraining eingebunden werden. Javi Martínez und Kingsley Coman bräuchten hingegen „noch etwas länger“, betonte Flick. Ziel sei es, bis „Ende Februar, Anfang März, wenn es heiß wird und die englischen Wochen kommen, alle dazuhaben“.

Weitere Inhalte