präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Wechsel in die US-Heimat

Ali Riley verlässt FC Bayern Frauen

Increase font size Schriftgröße

Auf eigenen Wunsch verlässt Ali Riley die FC Bayern Frauen und wechselt zum US-amerikanischen Frauenfußballclub Orlando Pride. Riley, gebürtige US-Amerikanerin und zugleich Kapitänin der neuseeländischen Nationalmannschaft, kam im Sommer 2019 vom FC Chelsea nach München. In der Hinrunde kam die 32-jährige Verteidigerin bei insgesamt sieben Pflichtspielen für die FCB-Frauen zum Einsatz. 

Riley im Einsatz beim ersten Heimspiel der Saison 19/20 gegen den FFC Frankfurt.

„Ich bin sehr dankbar für die Erfahrungen, die ich in München, beim FC Bayern und mit den Fans machen durfte. Die Gelegenheit, in meinem Heimatland und näher bei meiner Familie Fußball zu spielen, konnte ich jedoch nicht ausschlagen. Ich werde den FC Bayern von Orlando aus anfeuern und München in guter Erinnerung behalten“, sagte Riley über ihrem Wechsel zu Orlando Pride.

Viele Erlebnisse in München: In ihrer Zeit beim FC Bayern traf Ali Riley zusammen mit Robert Lewandowski die All Blacks aus Neuseeland, machte ihre ersten Erfahrungen auf dem Oktoberfest oder sprach mit Sarpreeth Sing und dem Mitgliedermagazin Säbener 51 über Weihnachten am Strand.

Weitere Inhalte