präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Achtelfinale bei Chelsea

Müller: „Es ist ein absolut verdientes 3:0!"

Increase font size Schriftgröße

Die Champions League und der FC Bayern - das ist in dieser Saison eine Kombination, die Rekorde verspricht. Nach der erfolgreichsten Gruppenphase der Club-Historie machten die Bayern beim 3:0-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Chelsea da weiter, wo sie vor Jahresschluss aufgehört hatten. Die beste Offensive des Wettbewerbs (27 Tore) fügte den Londonern die höchste Europapokal-Heimniederlage in der Vereinsgeschichte zu. Nach Schlusspfiff an der Stamford Bridge sah man deshalb im Lager der Münchner nur lachende Gesichter. „Die Mannschaft hat ein sehr gutes Spiel gemacht", fasste Cheftrainer Hansi Flick zusammen. fcbayern.com hat alle Stimmen für euch gesammelt 👇

Die Stimmen zum 3:0 in London im Überblick

Hansi Flick: „Heute war es über die gesamten 90 Minuten eine sehr konzentrierte Mannschaftsleistung. Wir haben von Anfang an den Gegner unter Druck gesetzt und das Spiel bestimmt. In der ersten Halbzeit hätten wir schon die ein oder andere Chance nutzen können. In der zweiten Hälfte ist uns das gelungen. Wir sind sehr, sehr happy. Serge Gnabry kenne ich schon sehr lange. Er hat eine sehr gute Entwicklung gemacht. Serge hat sehr gute Fähigkeiten im 1-gegen-1 und im Torabschluss. Wir sind froh, ihn zu haben.“

Thomas Müller: „Das Salz in der Suppe sind einfach die K.o.-Spiele. Wir hatten maximal ein bis zwei wacklige Szenen in der Defensive. In der ersten Halbzeit hätten wir uns schon mit einem Tor belohnen müssen. Da hat ein wenig der letzte Tick gefehlt. Es war ein intensives Spiel. Das Adrenalin ist noch voll da. Insgesamt ist es ein absolut verdientes 3:0. Wir sind bis zur 92. Minute angelaufen, die Mannschaftsleistung war ziemlich gut. Wir hatten uns hier einiges ausgerechnet und sind mit viel Selbstvertrauen angereist. Ich bin froh, dass wir das in der zweiten Halbzeit in Tore ummünzen konnten.”

Serge Gnabry: „Wir sind stark rausgekommen aus der Pause, haben viel Druck gemacht auf Chelsea und haben die Umschaltmomente zum Schluss gut genutzt. Lewy hat mir zwei Tore aufgelegt, da hätte er auch selbst schießen können. So habe ich zwei Treffer erzielt und eines hat er dann selbst gemacht.“

Treffer Nummer 5 und 6 in London - das ist Serge Gnabry 👇

Frank Lampard (Trainer FC Chelsea): „In der ersten Halbzeit hatten wir in einigen Szenen Probleme, aber da haben wir ordentlich verteidigt und hatten auch Glück, noch im Spiel zu bleiben. Man muss in 90 Minuten einfach mehr zeigen, als wir das heute getan haben. Bayern hat ein sehr erfahrenes Team mit Spielern wie Lewandowski, Müller, Neuer oder Alaba, das wir sehr respektieren.“

Alle Infos zum Auswärtssieg in London findet ihr hier 👇

Weitere Inhalte