gnabry_fcb_250220

London again: Gnabry macht das halbe Dutzend voll

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Wembley, Wimbledon, Serge Gnabry – so oder so ähnlich könnten sich Sportfans zukünftig äußern, wenn sie danach gefragt werden, was sie mit Sport und London verbinden. Genau 147 Tage nach seinem sensationellen Viererpack beim 7:2-Auswärtssieg des FC Bayern bei Tottenham Hotspur schlug Münchens Nummer 22 wieder zu. Zwei Tore in 202 Sekunden. Diesmal hieß der Gegner aus der englischen Hauptstadt Chelsea.

gnarby1_fcb_250220
Ließ sich von seinen Teamkollegen nach seinen Toren in der 51. und 54. Spielminute zurecht feiern: Serge Gnabry.

6 Champions-League-Tore - alle in London erzielt

Nach seinem Doppelpack beim 3:0-Auswärtserfolg der Bayern im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League im Westen Londons steht der 24-Jährige nun bei sechs Karrieretoren in der Königsklasse – allesamt erzielt in dieser Saison und in seiner ehemaligen Heimat. Der Ex-Arsenal-Profi war bereits 17-mal erfolgreich in Pflichtspielen in dieser Saison, nur Robert Lewandowski traf häufiger für den deutschen Rekordmeister (39-mal). In der aktuellen Torschützenliste der Champions League rückte Gnabry vorläufig auf Rang drei vor, hinter Erling Haaland (zehn Treffer) und Lewandowski (elf).

200225_gnabry
Serge Gnabry wurde nach dem Spiel hochverdient zum „Man of the Match"</em><em> gewählt.

5 Tore in 3 Spielen - Gnabry bestätigt Formstärke

Der Gala-Auftritt des Flügelflitzers in London ist das Ergebnis seiner bärenstarken Form der vergangenen Wochen: Ein Tor beim 3:2-Sieg gegen den SC Paderborn, zwei Treffer beim vorherigen Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (4:1). „Er hat eine sehr, sehr gute Entwicklung gemacht. Serge hat super Fähighkeiten im 1-gegen-1 und auch im Torabschluss", zeigte sich Trainer Hansi Flick zufrieden.

Serge Gnabrys Lauf in der Übersicht 👇


Diesen Artikel teilen