Halbfinale im DFB-Pokal verlegt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Wie der Deutsche Fußball-Bund am Freitagnachmittag bekanntgab, werden die Halbfinal-Spiele im DFB-Pokal verlegt. Grund dafür ist die aktuelle Corona-Situation. Das betrifft die ursprünglich für den 21. oder 22. April terminierten Partien FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt und 1. FC Saarbrücken gegen Bayer 04 Leverkusen. Wann die Begegnungen ausgetragen werden, ist derzeit offen.

Am Donnerstag wurde indes bekannt, dass der FC Bayern und die anderen drei deutschen Champions-League-Teilnehmer der Bundesliga und der zweiten Bundesliga 20 Millionen Euro zur Verfügung stellen:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen