präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Martínez, Hernández und Coman mit Extraschicht

Süle nach Kreuzbandriss wieder am Ball

Increase font size Schriftgröße

Niklas Süle steht am Trainingsplatz an der Säbener Straße und reißt die Arme vor Freude in die Luft. Der 24-jährige Innenverteidiger des FC Bayern konnte am Donnerstagvormittag seit seinem Kreuzbandriss im Oktober 2019 endlich wieder mit dem Ball trainieren. „Es fühlt sich nach über vier Monaten natürlich super an, den Ball wieder zu berühren. Das ist eine richtig schöne Sache“, sagte Süle und freut sich über diesen wichtigen Schritt zum Comeback.

Nicht einmal die unwirtlichen Wetterbedingungen konnten ihm die Stimmung vermiesen. „Es hätte heute auch schneien können oder Sabine hätte heute auch noch einmal kommen können, das wäre mir egal gewesen. Ich bin einfach nur glücklich, wieder mit dem Ball zu trainieren und die nächsten Schritte in meiner Reha zu gehen.“

Süle mit Top-Laune im Training

Gemeinsam mit Fitness- und Rehatrainer Simon Martinello absolvierte der deutsche Nationalspieler einige Passübungen, dribbelte durch Hütchen und jonglierte mit einem breiten Grinsen im Gesicht mit der Kugel. „Bis jetzt hatte ich noch gar keine Probleme. Ich habe viele kontrollierte Bewegungen mit dem Ball gemacht, nächste Woche kommen dann langsam die Richtungswechsel mit dem Ball dazu“, bilanziert die Nummer 2 des FC Bayern.

Martínez und Hernández mit Extraschicht

Das waren jedoch nicht die einzigen guten Nachrichten am Donnerstag für die Anhänger des FCB! Neben Süle legten auch Javi Martínez und Lucas Hernández eine Extraschicht am eigentlich trainingsfreifreien Tag ein. Martínez kehrte erst gegen Hoffenheim nach langer Verletzung zurück in den Bayern-Kader, Hernandez verpasste das Spiel auf Schalke aufgrund einer leichten Sehnenreizung. Für das kommende Spiel gegen Augsburg könnten sie also wieder eine Option sein.

Coman läuft

Das ist auch Kingsley Comans Ziel, der sich beim Auswärtsspiel in Chelsea eine leichte Zerrung zuzog, in den letzten Tagen aber wieder auf dem Rasen laufen konnte. Bereits am Montag deutete Trainer Hansi Flick an, dass der Franzose „am Sonntag eventuell dabei sein kann“. Die medizinische Abteilung des FC Bayern leistet beste Arbeit!

Weitere Inhalte