Unter der Lupe: Hansi Flick als Trainer des FC Bayern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Am Freitag verlängerte der FC Bayern den Vertrag mit Cheftrainer Hansi Flick bis 2023. „Der FC Bayern ist mit der Arbeit von Hansi Flick sehr zufrieden. Die Mannschaft hat unter ihm eine sehr gute Entwicklung genommen, spielt attraktiven Fußball, der sich auch in den Ergebnissen widerspiegelt", begründete Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge die Verlängerung.

Ein Blick auf die Statistik untermauert diese Aussagen. Seit Flicks Amtsübernahme am 3. November hat kein Team und kein Trainer aus den europäischen Top-Ligen eine höhere Siegquote als der FCB (86%, wie PSG mit Tuchel). 86% Siegquote bedeuten auch die beste aller Cheftrainer in der Vereinsgeschichte des Rekordmeisters.

Flick mit zweitbester Punkteausbeute nach Guardiola

In der Bundesliga holten die Bayern 37 von 45 möglichen Punkten. Einzig Pep Guardiola schaffte in der Liga-Historie mehr Zähler in seinen ersten 15 Spielen. Mit 2,47 Punkten pro Spiel hat Flick aktuell auch den zweitbesten Punkteschnitt aller Trainer in der BL-Historie (Guardiola 2,52). Wir blicken auf fünf Momente des 55-Jährigen an der Seitenlinie des FCB zurück.

1. Starke Serie zum Start

Auf <a href="robert-lewandowski">Robert Lewandowski</a> kann sich Flick in dieser Saison verlassen. Auch gegen Dortmund traf der Pole doppelt.

Nach einem 2:0-Sieg zum Auftakt gegen Piräus wartete auf Flick sofort das Topspiel gegen Borussia Dortmund in der Allianz Arena -- und der FCB schickte den BVB nach einer starken Leistung mit 4:0 nach Hause. Es folgten zwei weitere Siege in den nächsten zwei Pflichtspielen, mit einem unglaublichen Torverhältnis von 16:0. Das war der beste Start eines Bayern-Trainers seit dem Bundesliga-Aufstieg 1965.

2. Perfekte Antwort auf erste Rückschläge

Starkes Händchen bei der Einwechslung: Wie schon in Freiburg wenige Tage zuvor brachte Flick Joshua Zirkzee auch gegen Wolsburg in der Schlusspahse und der Youngster traf erneut zur Bayern-Führung.

Im Anschluss gab es jedoch zwei bittere 1:2-Niederlagen gegen Leverkusen und in Gladbach, bei denen die Bayern jedoch über lange Zeit die spielbestimmende Mannschaft waren und zahlreiche hochkarätige Chancen hatten. Davon ließen sich Flick und seine Mannschaft aber nicht aus der Ruhe bringen und legten die nächste beeindruckende Serie hin. Wettbewerbsübergreifend gab es in den letzten 15 Pflichtspielen bis zur Unterbrechung Mitte März aufgrund der Corona-Pandemie 14 Siege und ein Remis (0:0 gegen Leipzig).

3. Champions-League-Rekord zum Auftakt der Serie

Beim 3:1-Sieg der Bayern steuerte <a href="alphonso-davies">Alphonso Davies</a> zwei Vorlagen bei. Der 19-jährige Kanadier überzeugt in dieser Spielzeit mit starken Leistungen und stand unter bisher in jeder Partie in der Startaufstellung.

Zum Start der Siegesserie gewann der FC Bayern am 6. Champions-League-Gruppenspieltag mit 3:1 gegen Vorjahresfinalist Tottenham und wurde damit zum ersten deutschen Verein, der alle sechs Spiele einer CL-Gruppenphase gewann. 18 Punkte und eine Tordifferenz von +19 ist die beste Bilanz eines Teams in der Historie der *Königsklasse*in der Gruppenphase.

4. Tabellenführung erobert

Am 20. Spieltag war es so weit. Die Bayern eroberten sich mit dem 3:1-Sieg über Mainz 05 die Tabellenführung -- und gaben sie bis jetzt nicht mehr ab. Zu Beginn der Amtszeit von Flick hatte der Titelverteidiger vier Punkte Rückstand auf Platz 1, jetzt sind es vier Zähler Vorsprung.

5. Ausrufezeichen in London

Mit zwei Toren gegen Chelsea gehörte <a href="serge-gnabry">Serge Gnabry</a> in London mal wieder zu den Match-Winnern.

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League in London untermauerten den Bayern ihre starke Form auch international. Die Münchner dominierten den FC Chelsea über den Großteil der Spielzeit und siegten hochverdient mit 3:0. Damit gewann Flick seine ersten vier CL-Spiele mit dem FCB -- im Landesmeisterpokal bzw. der Champions League gelang das zuvor nur Pep Guardiola, der 2013/14 sogar in seinen ersten fünf Partien mit dem deutschen Rekordmeister siegte.

Alle Infos und Aussagen zur Vertragsverlängerung mit Flick:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen