präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Sonntag in Essen

Bayern-Frauen wollen zum Saisonfinale „abliefern und drei Punkte holen“

Increase font size Schriftgröße

Saisonfinale in Essen: Am Sonntag treten die FC Bayern Frauen im letzten Bundesligaspiel der Saison bei der SGS Essen an (14 Uhr, FC Bayern.tv live und Magenta Sport). Für einige Spielerinnen ist es die letzte Partie im roten Bayern-Trikot, etwa für Bayern-Kapitänin Melanie Leupolz. „Wir wollen das Spiel gegen Essen unbedingt gewinnen, sind voll fokussiert und werden alles daran setzen, eine gute Leistung auf den Platz zu bringen“, versprach Leupolz, die den Klub nach der Saison nach sechs Jahren verlassen wird. 

Ein Sieg am Sonntag ist nochmal enorm wichtig, denn damit wäre Tabellenplatz zwei und somit die Champions-League-Qualifikation gesichert. Spielerinnen und Trainer sind sich dessen bewusst. „Es wird sicher spannend, aber ich bin überzeugt, dass wir alles reinwerfen und als Sieger vom Platz gehen werden“, sagte Nicole Rolser, die am Sonntag ihre aktive Fußball-Karriere beenden wird. 

Die Stimmen vor dem Saisonfinale

Jens Scheuer, Cheftrainer: „Wir haben nach der Corona-Pause spielerisch und mannschaftlich nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht. Auch mit den Ergebnissen sind wir sehr zufrieden. Klar, das letzte Spiel gegen Wolfsburg hätten wir gerne gewonnen. Wir haben jetzt gut regeneriert und am Wochenende fahren wir mit dem ganz klaren Ziel nach Essen, drei Punkte zu holen und die Champions-League-Qualifikation fix zu machen. Mit einem Dreier in Essen können wir einen Haken an eine sehr gute Rückrunde machen.“

Melanie Leupolz, Kapitänin: „Wir wollen das Spiel gegen Essen unbedingt gewinnen, sind voll fokussiert und werden alles daran setzen, eine gute Leistung auf den Platz zu bringen. Wir hatten Anfang der Woche etwas Zeit, uns zu erholen, und werden am Sonntag im letzten Spiel nochmal alles aus uns rausholen.“

Leupolz zu ihrem letzten Spiel für den FC Bayern: „Wenn ich auf meine Zeit bei Bayern zurückblicke, fallen mir natürlich die beiden Meisterschaften ein, die wir gewinnen konnten. Aber an sich hatte jedes Jahr ihr ganz besonderes Highlight, neben Titeln etwa auch das Pokalfinale 2018 oder das Champions-League-Halbfinale 2019. Es war eine sehr schöne Zeit mit vielen tollen Menschen und Mitspielerinnen. Ich werde sehr viel aus diesen Jahren mitnehmen. Ich bin mit 19 Jahren zum FC Bayern gekommen, fast noch als Kind. Mittlerweile bin ich zu einer gestandenen Bundesliga-Spielerin geworden und konnte enorm viel Erfahrung sammeln.“

Nicole Rolser, beendet am Sonntag ihre Karriere: „Das letzte Spiel für den FC Bayern wird sicher nochmal sehr emotional, das ist schon etwas Besonderes. Während dem Spiel selbst wird das sicher keine Rolle spielen, wohl eher dann danach, wenn man realisiert, dass es jetzt zu Ende geht. Aber in erster Linie geht es jetzt darum, nochmal gegen Essen zu gewinnen und uns für die Champions League zu qualifizieren. In Essen war es für uns oft schwer, sie sind eine gute Heimmannschaft, die immer bis zur letzten Sekunde gekämpft haben. Auch Essen hat einige Abgänge, die sich im letzten Spiel sicher alle nochmal von ihrer besten Seite zeigen und ihr letztes Spiel für den Verein genießen wollen. Es wird sicher spannend, aber ich bin überzeugt, dass wir alles reinwerfen und als Sieger vom Platz gehen werden.“

Lineth Beerensteyn, Doppeltorschützin im Hinspiel gegen Essen: „Wir haben uns nach dem Topspiel gegen Wolfsburg gut erholt. Im Training hat man gut gesehen, dass alle noch voll da und heiß sind auf das letzte Spiel. Wir sind jetzt schon bereit für Sonntag und wollen unsere Leistung wie zuletzt gegen Wolfsburg wieder auf den Platz bringen. Dann bin ich mir sicher, dass wir das Spiel gewinnen. Rückblickend auf die Saison kann ich bereits ein gutes Fazit ziehen. Es war ein gutes Jahr für mich, ich konnte einige Tore machen – es können künftig gerne noch mehr werden – und wir haben mit einer recht neuen Mannschaft gute Leistungen abgeliefert. Absolut wichtig für eine gute Saisonbilanz ist jedoch, dass wir Sonntag nochmal abliefern und drei Punkte holen. Dann spielen wir auch nächstes Jahr wieder in der Champions League.“

Rolser und Leupolz scheiden aus der Mannschaft aus, doch für Verstärkung ist gesorgt! 👇

Weitere Inhalte