präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flick, Lewandowski, Schweinsteiger & Co.

Die Stimmen zur Meisterschaft: „Man hat nie alleine Erfolg, nur gemeinsam“

Increase font size Schriftgröße

CAMPEONES, CAMPEONES, OLE, OLE, OLE! Der FC Bayern ist Deutscher Meister! Dank eines 1:0-Auswärtserfolgs bei Werder Bremen feierten die Münchner am Dienstagabend vorzeitig den achten Titel in Serie. „Man hat nie alleine Erfolg, sondern nur gemeinsam“, unterstrich Trainer Hansi Flick das Geheimrezept. Siegtorschütze und Toptorjäger Robert Lewandowski meinte: „Es war keine einfache Saison, wir haben lange für den Titel gekämpft.“ fcbayern.com hat die Stimmen zur Meisterschaft des FCB gesammelt.

Die Stimmen zur Meisterschaft:

Hansi Flick (Trainer FC Bayern): „Kompliment an die Mannschaft! Was wir in den letzten Monaten gespielt haben - das ist Leidenschaft, die Mentalität spürt man, die Spielfreude, der Kampfgeist. Am Anfang wollte Bremen nicht allzu viel. Dann haben sie Mut gefasst, als wir einen Mann weniger waren. Heute gibt es keine Kritik. Man muss herausstellen, wie die Mannschaft das umgesetzt hat. Man hat nie alleine Erfolg, sondern nur gemeinsam. Es macht mir Spaß, da mit dabei zu sein. Das Mia san Mia zeigt ein Selbstbewusstsein, das die Truppe verkörpert. Die Jungs haben eine enorme Qualität und das Trainerteam vertraut ihnen. Es ist Bayern München, die Ziele sind immer hoch. Wir haben den ersten Schritt gemacht. Wir haben noch den Pokal, das nächste Ziel. Die Champions League kann man nicht planen. Es wird immer nur ein Spiel sein. Da müssen wir auf dem Punkt topfit sein.“ 

Robert Lewandowski: „Wir sind Deutscher Meister. Es ist natürlich etwas kompliziert, ohne Fans zu feiern. Dieses gewisse Extra, diese Leidenschaft fehlt. Wir sind trotzdem sehr zufrieden. Es war keine einfache Saison, wir haben lange für den Titel gekämpft. Ich hoffe, dass wir bald mit den Fans im Stadion feiern dürfen. In der ersten Halbzeit hat Werder etwas defensiver, aber gut, gespielt. In der zweiten Hälfte hätten wir ein Tor schießen müssen, dann wäre es etwas einfacher geworden. Wir haben gezeigt, dass wir die beste Mannschaft in Deutschland sind und in der Champions League wollen wir noch besser spielen.” 

Hier gibt's die Statements von FCB-Präsident Herbert Hainer und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge:

Das sagen die FCB-Legenden

Philipp Lahm: „Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der 8. Meisterschaft in Folge! Ihr habt in den letzten Wochen eindrucksvoll gezeigt, warum ihr verdient an der Tabellenspitze steht.“ 

Bastian Schweinsteiger: „Jawoll! Glückwunsch zur 8. Meisterschaft in Folge! Großartige Erinnerungen an die ersten drei.“ 

Das sagen die DFB-Offiziellen

Joachim Löw (Bundestrainer): „Glückwunsch an den FC Bayern, vor allem an Hansi Flick, das gesamte Trainerteam und die Spieler. Nicht nur die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass die Bayern in dieser Saison einige Hürden nehmen mussten. Lange Zeit war die Situation an der Tabellenspitze offener, als man es in den vergangenen Jahren gewohnt war. Letztlich aber war es beeindruckend, wie die Bayern sich wieder durchgesetzt haben. Mit ihrer Qualität, ihrer Mentalität und auch einer großen Portion Spielfreude sind die Bayern im zunehmenden Saisonverlauf immer dominanter geworden.” 

Fritz Keller (DFB-Präsident): „Dieser Titel ist ein besonderer - weil es der insgesamt 30. sowie der achte in Serie für die Münchner ist, die ihre herausragende Bilanz weiter ausbauen. Es ist ein großer, nicht ganz unerwarteter Erfolg in einer schweren Zeit, der der professionellen Arbeit des gesamten Clubs zuzuschreiben ist. Diese Meisterschaft ist aber auch deshalb eine außergewöhnliche, weil sie unter besonderen Umständen zustande gekommen ist. Ein Titelgewinn vor leeren Rängen ist auch für den deutschen Rekordmeister etwas Neues. Ich wünsche den Bayern, dass sie die Meisterfeier mit ihren Fans schon bald nachholen können.”

Christian Seifert (DFL-Geschäftsführer): „Gratulation an den FC Bayern zum Gewinn der deutschen Meisterschaft. Die Münchner Mannschaft hat den Titel verteidigt und damit eine angesichts der zwischenzeitlichen Aussetzung des Spielbetriebs sehr spezielle Saison für sich entschieden - vor allem auch dank bemerkenswerter Leistungen in der Rückrunde. Mein Glückwunsch geht auch an den Trainerstab um Hansi Flick und alle Verantwortlichen im Klub.“ 

Rainer Koch (DFB-Vizepräsident): „Der FC Bayern hat seine Vormachtstellung im deutschen Fußball untermauert. Respekt! Natürlich wird diese Saison vor allem durch die außergewöhnlichen Rahmenbedingungen in Erinnerung bleiben, der sportliche Erfolg für Hansi Flick, sein Team und den ganzen Verein wird dadurch aber keineswegs geschmälert.“ 

Weitere Inhalte