präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Ehrungstag auf 2021 verschoben

FC Bayern München eV freut sich über sieben neue Ehrenmitglieder

Increase font size Schriftgröße

Sie gehören zu den Treuesten der Treuen: Die Ehrenmitglieder des FC Bayern München eV. Knapp 70 Personen gehören diesem auserwählten Kreis aufgrund ihrer mindestens 60-jährigen Vereinszugehörigkeit an. Nun freut sich der mitgliederstärkste Verein der Welt, sieben neue Ehrenmitglieder begrüßen zu können: Gertraud Schad, Georg Brennauer, Manfred Hoffmann, Fritz Korbmann, Karl-Dieter Tesch, Paul Thurner und Heinz Tretter komplettieren ab sofort diese Runde.

Auf ihre offizielle Urkunde müssen die neuen Ehrenmitglieder allerdings noch etwas warten. Denn infolge der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen wird der traditionelle Ehrungstag des FC Bayern München eV, bei dem langjährige Mitglieder für ihre jahrzehntelange Vereinstreue ausgezeichnet werden, nicht wie geplant in diesem Jahr stattfinden können, sondern ins nächste Jahr verschoben.

„Der Ehrungstag ist zu einer liebgewonnenen Tradition in unserem Club geworden“, erklärte Vereinspräsident Herbert Hainer, für den es nach seinem Amtsantritt im November vergangenen Jahres der erste Ehrungstag als Vereinsoberhaupt gewesen wäre. „Umso mehr bedauern wir, dass wir in diesem Jahr auf diese Veranstaltung verzichten müssen. Doch aufgrund der aktuellen Situation ist es unabdingbar, dass wir – auch im Interesse und zum Schutz unserer Mitglieder – den Ehrungstag auf das nächste Jahr verschieben“, so Hainer weiter.

Über den genauen Zeitpunkt des nächsten Ehrungstages werden alle zu ehrenden Mitglieder persönlich benachrichtigt.

Weitere Inhalte