Gruppensieger! Esportler des FC Bayern stehen im Halbfinale

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Bayern überstehen die starke Gruppe A des eFootball.pro Cup nicht nur, sie gewinnen sie sogar! Am zweiten Spieltag nutzten die FCB-Gamer ihre gute Ausgangslage, die sie mit zwei Siegen in der Vorwoche geschafft hatten, und sicherten sich mit einem Unentschieden (0:0) gegen AS Monaco den ersten Platz in ihrer Gruppe. Das abschließende Spiel gegen Nantes ging zwar mit 2:3 verloren, aber von der Spitze ließen sich José Sánchez & Co. nicht mehr verdrängen. Im Halbfinale am 31. Juli treffen die Münchner auf die Esportler von Juventus Turin.

So sehen die beiden Abschlusstabellen der eFootball.pro Cup Gruppenphase aus:

Bayern begeistern mit starkem Kombinationsfußball

„Es war ein sehr intensives Spiel gegen Monaco und beide Teams hatten richtig gute Tormöglichkeiten. Hinten standen wir aber sehr gut und haben so mit einem Punkt das Halbfinale gesichert. Das Spiel gegen Nantes war etwas merkwürdig. Wir haben in beiden Halbzeiten Gegentore in der Nachspielzeit bekommen. Aber wir wurden dennoch Gruppenerster", analysierte Alex Alguacil zufrieden den Spieltag. Auch wenn kein Sieg heraussprang überzeugten die Bayern erneut mit richtig starkem Kombinationsfußball. „Ich weiß nicht, ob es derzeit ein Coop-Team auf dieser Welt gibt, welches das Passspiel der Bayern bewältigen kann", schwärmte der Kommentator beim Duell der Münchner gegen Nantes. Bestes Beispiel hierfür war das zwischenzeitliche 2:1 dieser Partie. Nach einer tollen Kombination und einem feinen Zuspiel von Miguel Mestre vollendete Jose Sánches sicher. Dieser traumhafte Treffer wurde auch als Tor des Spieltages ausgezeichnet.

Alle Ergebnisse des zweiten Spieltags im Überblick:

Mit viel Selbstbewusstsein ins Halbfinale

Bayern beendet die Gruppe also punktgleich mit Barcelona und Monaco, aber aufgrund der direkten Duelle und der besseren Tordifferenz stehen die Münchner auf Platz eins. Ligameister Monaco ging eigentlich als Favorit ins Turnier und musste nun bereits das Aus hinnehmen. Im Halbfinale gegen Juventus, die Gruppe B auf Platz zwei hinter Manchester United beendeten, muss sich der FCB über zwei Spiele hinweg beweisen. „Wir haben die Todesgruppe auf Platz eins überstanden", blickt Alguacil diesem Duell selbstbewusst entgegen. Sollten Hin- und Rückspiel keinen Gesamtsieger hervorbringen, gibt es ein weiters Entscheidungsduell. Die Auswärtstorregel gibt es bei den Esportlern nicht. Das Finale des eFootball.pro Cup findet ebenfalls am nächsten Freitag statt -- dieses wird jedoch in einer einzigen Partie ausgespielt.

Spannung pur gegen Monaco - hier seht Ihr die Highlights:

Ein Punktgewinn gelang den Bayern gegen Nantes zwar nicht, sehenswert war die Partie mit insgesamt fünf Treffern aber allemal:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen