präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Angeberwissen

7 Fakten zum Champions-League-Viertelfinale gegen Barcelona

Increase font size Schriftgröße

Angeberwissen: Nach zwei Siegen in den Achtelfinal-Spielen gegen den FC Chelsea hat der FC Bayern den Einzug in das Finalturnier der Champions League souverän gemeistert. Dort erwartet das Team von Hansi Flick nun am Freitagabend (21 Uhr) mit dem FC Barcelona ein echter Hochkaräter in der Runde des letzten acht Mannschaften. Hier sind sieben interessante Zahlen und Fakten, damit Ihr bestens vorbereitet in den Königsklassen-Kracher geht.

1. Duell der Rekord-Viertelfinalisten

Der FC Barcelona und der FC Bayern stehen beide zum jeweils 18. Mal im Viertelfinale der Champions League und sind damit die Rekordhalter in dieser Kategorie. Für die Katalanen ist es sogar das 13. Mal in Folge unter den letzten Acht, womit sie einen weiteren Bestwert im Wettbewerb halten.

Durch einen 4:1-Erfolg gegen den FC Chelsea im Achtelfinal-Rückspiel machten die Bayern den Einzug unter die letzten acht Teams perfekt.

2. Bayern hat die Oberhand im Duell

Nach zehn Pflichtspielduellen der beiden fünffachen Landesmeistersieger haben die Münchner mit sechs Siegen in der Bilanz die Nase vorn (zwei Remis, zwei Niederlagen). Fünf davon feierten die Bayern in der Königsklasse, womit die Katalanen gegen kein anderes Team so häufig in der Champions League verloren. Außerhalb des heimischen Camp Nou konnte Barca die Bayern zudem noch nie bezwingen.

Das Duell mit Barcelona sorgte für viele emotionale Momente - hier gibt es die bisherigen Höhepunkte zum Nachlesen.

3. Sieger mit guten Titelchancen

Vier Mal duellierten sich die Bayern und Barcelona in einer K.o.-Runde eines UEFA-Wettbewerbs – und jedes Mal holte der Sieger am Ende auch den Titel. Der deutsche Rekordmeister holte 1996 nach dem Aufeinandertreffen mit dem 26-fachen spanischen Champion den UEFA Cup sowie 2013 die Champions League. Bei den Katalanen war es 2009 und 2015 jeweils die Trophäe in der Königsklasse.

4. Bayerns unheimliche Siegesserie

Hansi Flicks Team ist seit dem 1:2 in Mönchengladbach am 7. Dezember 2019 seit sage und schreibe 27 Pflichtspielen unbesiegt (26 Siege, ein Remis) und feierte zuletzt sogar 18 Siege in Serie – das ist Rekord im deutschen Profifußball. Allein seit dem Re-Start holten die Münchner zwölf Siege aus zwölf Partien bei einem Torverhältnis von 37:10.

5. Bayern dank Torrekord mit makelloser Champions-League-Bilanz

Der FC Bayern gewann nicht nur alle acht Partien in der laufenden Champions-League-Saison, sondern stellte mit 31 Treffern auch einen neuen Torrekord zu diesem Zeitpunkt auf! Den vorherigen Bestwert hielt übrigens Gegner Barcelona, der in der Saison 2011/12 bei 30 Toren nach acht Partien stand. Und ganz nebenbei: Die Katalanen sind auch das letzte Team in diesem Wettbewerb, das neun Partien in Folge gewinnen konnte (von Oktober 2014 bis Mai 2015).

6. Lewandowski mit Vorteilen gegenüber Messi

Robert Lewandowski führt die Torschützenliste im Wettbewerb mit 13 Toren an und netzte damit alleine schon so häufig in dieser Saison wie der komplette Kader des FC Barcelona. Ihm gegenüber steht bei den Blaugrana Lionel Messi, der in dieser Spielzeit der Königsklasse zwar erst drei Mal traf, sich zuletzt aber genauso wie der polnische Weltklassestürmer extrem torgefährlich zeigte. Seit dem Re-Start waren in Europas Top-5-Ligen keine anderen Spieler an so vielen Treffern direkt beteiligt wie Lewandowski (14 Tore, drei Vorlagen) und Messi (sieben 7 Tore, neun Vorlagen).

7. Lissabon als gutes Pflaster

Die Bayern sind nicht nur seit 13 Europapokalspielen außerhalb Münchens unbesiegt (zehn Siege, drei Remis), sie spielen von nun an in Lissabon an einem Ort, an dem sie noch nie verloren haben. Von acht Partien in der portugiesischen Hafenstadt wurden fünf gewonnen (drei Remis).

Weitere Infos zum FC Barcelona gibt es in unserem Gegner-Check:

Weitere Inhalte