Robert Lewandowski ist Deutschlands Fußballer des Jahres 2020

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Tolle Auszeichnung für Bayern-Torjäger Robert Lewandowski. Eine Woche nach dem Gewinn des Triples mit dem deutschen Rekordmeister hat der 32 Jahre alte Stürmer erstmals die Wahl zum Fußballer des Jahres in Deutschland gewonnen. Bei der vom Fachmagazin Kicker durchgeführten Abstimmung unter Sportjournalisten erhielt Lewandowski 276 Stimmen und verwies seine Mannschaftskollegen Thomas Müller (54) und Joshua Kimmich (49) auf die Plätze.

In der Saison 2019/20 hatte Lewandowski häufig Grund zum Jubeln: Drei Titel und 55 eigene Treffer stehen am Ende für den Stürmer zu Buche.

Krönung einer perfekten Saison

Die Auszeichnung ist für Lewandowski das i-Tüpfelchen nach einer ohnehin perfekten Saison, in der er mit dem FCB den Dreifacherfolg aus Deutscher Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League feiern konnte. Zudem sicherte er sich mit insgesamt 55 Pflichtspieltreffern in allen drei Wettbewerben jeweils die Torjägerkanone als bester Schütze. Lewandowski ist der erste ausländische Sieger der alljährlichen Wahl seit dem Belgier Kevin De Bruyne im Jahr 2015.

Schon acht Mal Polens Fußballer des Jahres

„Sehr stolz" zeigte sich der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft über die Auszeichnung. „Umso mehr, als die Erwartungen an mich immer höher werden und ich in jedem Jahr versuche, sie noch zu übertreffen", wird Lewandowski im Kicker zitiert. „Ich habe hart gearbeitet für meine Leistung und die der gesamten Mannschaft, die dann super gespielt hat, national wie international." In seiner polnischen Heimat wurde der Stürmer seit 2011 bereits acht Mal als bester Fußballer ausgezeichnet und ist damit Rekordhalter.

34 Treffer erzielte Lewandowski in der Bundesliga und sicherte sich zum fünften mal die Torjägerkanone. Hinzu kamen 15 Tore in der Königsklasse und 6 im DFB-Pokal.

Lob von Rummenigge und Flick

„Er spielt einfach eine Wahnsinnssaison", befand Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge schon während des Finalturniers in der Champions League in Lissabon. Und auch Cheftrainer Hansi Flick weiß, was er an seiner Nummer 9 hat: „Ich bin keiner, der einzelne Spieler heraushebt", sagte Flick nach dem Triumph von Lissabon, den Lewandowski auch mit einer Fahne seines Heimatlandes feierte. „Er ist aber Torschützenkönig geworden, er ist für uns ein wahnsinnig wichtiger Spieler wie so viele andere auch."

55 Tore für das Triple: Hier könnt ihr euch alle noch einmal ansehen:


Diesen Artikel teilen