Bayern starten Vorbereitung mit Cyber-Training

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Triple-Sieger ist zurück! 16 Tage nach dem grandiosen Triumph im Finale der Champions League hat der FC Bayern am Dienstag das Training wieder aufgenommen. Aufgrund der verlängerten letzten Saison, mit dem Finalturnier der Königsklasse in Lissabon, fällt die Vorbereitung auf die neue Spielzeit für die Münchner in diesem Jahr deutlich kürzer aus. In zehn Tagen steht mit dem Bundesliga-Auftakt in der heimischen Allianz Arena gegen den FC Schalke 04 bereits das erste Pflichtspiel an.

Im Anschluss an den wohlverdienten Urlaub bat Trainer Hansi Flick seine Mannen am Dienstagvormittag zu einer Cyber-Trainingseinheit. Die Freude über das, wenn auch zunächst nur digitale, Wiedersehen bei den Profis rund um Kapitän Manuel Neuer war deutlich spürbar. Während des Aufgalopps kamen die Münchner bei einigen Kräftigungs- und Stabilisationsübungen aber auch ordentlich ins Schwitzen.

Erstes Mannschaftstraining am Freitag

Neben der Cyber-Einheit stand für die Spieler am Dienstag auch eine Corona-Testung an der Säbener Straße auf dem Programm. In den kommenden beiden Tagen geht es für die Bayern mit internistischen Untersuchungen und der Leistungsdiagnostik weiter, ehe am Freitag das erste Mannschaftstraining stattfinden soll.

Der FC Bayern muss vorerst auf Neuzugang Tanguy Nianzou verzichten:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen