Frankreich siegt bei Hernández-Comeback

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Gelungenes Nationalmannschafts-Comeback für Lucas Hernández. In der Neuauflage des WM-Finales von 2018 zwischen Titelgewinner Frankreich und Vize-Weltmeister Kroatien kam der Abwehrspieler des FC Bayern erstmals seit fast einem Jahr wieder für die Équipe Tricolore zum Einsatz und stand über die volle Spielzeit auf dem Platz. Nach 90 unterhaltsamen Minuten setzte sich Frankreich am zweiten Spieltag der Nations League mit 4:2 (2:1) durch und führt mit sechs Punkten gemeinsam mit Europameister Portugal die Tabelle der Gruppe 3 an.

Frankreich dreht Rückstand

Die Gäste gingen durch Dejan Lovren in der 16. Minute in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause drehten die Hausherren durch einen Doppelschlag von Antoine Griezmann (43.) und Dominik Livaković (45.+1/Eigentor) die Partie. Nach dem Seitenwechsel gelang Josip Brekalo (55.) zunächst der Ausgleich für Kroatien, ehe die Franzosen durch den Leipziger Dayot Upamecano (65.) erneut in Führung gingen. In der Schlussphase besorgte der eingewechselte Olivier Giroud (77./Handelfmeter) den Endstand. Bei Kroatien kam Ivan Perišić über 66. Minuten zum Einsatz.

Die deutsche Nationalmannschaft um Niklas Süle und Leroy Sané trennte sich am 2. Spieltag der Nations League von der Schweiz mit 1:1. Alle Infos: