präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Erster Champions-League-Doppelpack

Finaltorschütze Coman eröffnet wieder Bayerns Torreigen in der Königsklasse

Increase font size Schriftgröße

So manch einer fühlte sich am Mittwochabend in den Höhepunkt der vergangenen Saison zurückversetzt: Flanke Joshua Kimmich und Kingsley Coman verwandelt zum 1:0. Gut, der Franzose machte es nicht wie im Champions-League-Finale gegen Paris mit Köpfchen, sondern nahm dieses Mal beim Champions-League-Auftaktspiel der Bayern gegen Atlético Madrid Kimmichs Traumpass gefühlvoll herunter, um ihn dann trocken im Netz zu versenken. Doch das schmälerte die Wichtigkeit des Treffers dieses Mal keinesfalls.

Finaltor gegen Paris reloaded

Den zuvor letzten Treffer der Bayern in der Königsklasse hatte Coman ebenfalls auf Flanke von Kimmich erzielt: Es war das Tor zum Titel im Finale gegen Paris.

Nach dem galligen Beginn der spanischen Gäste war es Coman, der mit seinem starken Auftritt die Partie in die richtigen Bahnen lenkte. Der französische Flügelflitzer legte zusätzlich zu seinem Führungstreffer ein weiteres Tor für Teamkollege Leon Goretzka auf und setze mit einem traumhaften Solo den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand. „Ich habe zwei Tore gemacht, das macht mich sehr glücklich“, sagte der Mann des Abends später und dankte dem Vorlagengeber zum 1:0: „Joshuas Pass war perfekt!“

Wie schon 2019/20: Coman markiert Treffer Nr. 1

Coman musste zugeben, dass es ihn ein bisschen an sein Finaltor vor knapp zwei Monaten erinnert hatte, wollte aber nicht zu lange in der Vergangenheit schwelgen: „Jetzt ist eine neue Champions-League-Saison. Wir wollen weiter gewinnen“, erklärte der 24-Jährige, der mit seinem ersten Doppelpack überhaupt in diesem Wettbewerb großen Anteil daran hatte, dass die Bayern im 17. Jahr in Folge mit einem Sieg in die Champions League gestartet waren. So wie schon in der Vorsaison, als Coman beim 3:0 gegen Roter Stern Belgrad den bayerischen Torreigen eröffnet hatte.

Doch mehr noch als das Saison-Premierentor wird wohl Comans zweiter Treffer gegen Atlético Einzug in die Jahresrückblicke halten: Nach einem öffnenden Pass von Thomas Müller nahm es der französische Nationalmannschaft mit der halben Hintermannschaft der Madrilenen auf und war dennoch nicht zu stoppen: „Er ist ein Ausnahmekönner. Einer unserer ganz wichtigen Spieler, um diese 1:1-Situationen zu lösen“, zollte ihm Leon Goretzka Respekt. „Tor gemacht und dann das Solo. Da hat er seine ganze Klasse gezeigt“, erklärte der Torschütze zum 2:0 weiter.

Lob von Flick

Daran soll Coman nun anknüpfen. „Ich habe heute zu ihm gesagt, das ist die Messlatte, daran wird er in den nächsten Spielen gemessen“, kommentierte sein Trainer Hansi Flick mit einem Augenzwinkern und ergänzte: „Kingsley hat in den letzten zwei Champions-League-Spielen dreimal getroffen, von daher hat er eine gute Ausbeute. Wenn die Quote so weitergeht, sind wir alle zufrieden.“

Hier gibt es alle Stimmen zum 4:0 gegen Atlético zum Nachlesen:

Weitere Inhalte