präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Spiel gegen Frankfurt

Hansi Flick: „Eine ausgezeichnete Leistung“

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern ist weiter in herausragender Verfassung! Dank einer sehr überzeugenden Leistung bezwangen die Münchner am Samstag Eintracht Frankfurt in der heimischen Allianz Arena deutlich mit 5:0. Überragender Mann war dabei einmal mehr Robert Lewandowski, der mit drei Treffern sein Tore-Konto in dieser Bundesliga-Saison auf zehn schraubte – Rekord nach fünf Spieltagen. „Die Statistiken sind mir nicht so wichtig, ich bin fokussiert auf die Mannschaft und auf das Spiel“, sagte der Toptorjäger. „Ich hoffe, dass wir diese Form noch sehr lange halten. Wir wollen immer den besten Fußball zeigen“, so Lewandowski weiter. fcbayern.com hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel gegen Frankfurt

Hansi Flick: „Es war in der Defensive eine ausgezeichnete Leistung. Wir wissen, dass Frankfurt eine unangenehme Mannschaft sein kann, sie haben viele gute Automatismen. Wir haben heute aber wenig zugelassen. Darüber hinaus sind wir im Moment sehr effizient und nutzen die Chancen entschlossen. Die Siege in der Champions League sind umso schöner, wenn man danach auch in der Bundesliga gewinnt. Wir müssen die Einsätze dosieren, immer wieder auch mal die Spieler früher rausnehmen, dass sie nicht immer 90 Minuten gehen müssen. Alphonso Davies hat eine Bänderverletzung. Ein Band ist gerissen, ein Band ist teilabgerissen. Wir rechnen mit sechs bis acht Wochen Ausfall.“

Robert Lewandowski: „Ich hoffe, dass wir diese Form noch sehr lange halten. Wir wollen immer den besten Fußball zeigen. Wenn wir die Chance auf einen Sieg wie heute haben, versuchen wir, es früh zu entscheiden. Nach dem 3:0 war es entschieden, dann konnten wir in den letzten 30 Minuten ein bisschen zurückschalten. Die Statistiken sind mir nicht so wichtig, ich bin fokussiert auf die Mannschaft und auf das Spiel. In der aktuellen Zeit, mit allen drei Tagen ein Spiel, muss man auch aufpassen. Wir haben bis zum Ende des Jahres enorm viele Spiele.“

Joshua Kimmich: „Unter dem Strich haben wir deutlich gewonnen. Aber es war nicht unser bestes Spiel. In der ersten Halbzeit hatten wir einige Phasen, in denen wir nicht so konzentriert waren, sonst hätten wir es schon früher deutlicher gestalten können.“

Jérôme Boateng: „Wir waren heute voll fokussiert und haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Von Anfang an waren wir aggressiv und haben Frankfurt nicht unterschätzt. Wir waren griffig, haben als Mannschaft zusammengearbeitet, gut gepresst und Ballgewinne erzwungen. Robert Lewandowski ist unglaublich schwer zu verteidigen. Er ist unglaublich gefährlich, weil er alles hat: links, rechts, einen guten Kopfball. Er bewegt sich sehr gut, ist enorm wendig. Das macht ihn zum besten Stürmer der Welt aktuell.“

Das sagt der Gegner

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): „Gratulation an Bayern zum verdienten Sieg. Wir haben in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht, viele Zweikämpfe gewonnen. Mich hat allerdings gestört, dass wir die Umschaltmomente, die Bayern uns angeboten hat, nicht so genutzt haben. Nach dem 3:0 war es dann sehr schwer, da hat Bayern dann auch verdient gewonnen.“

Kevin Trapp (Torhüter, Eintracht Frankfurt): „Lewandowski hat heute nicht viele Chancen gebraucht und hat drei Tore gemacht. Trotzdem fand ich, dass wir es nach vorne zumindest in der ersten Halbzeit ganz gut gemacht haben. Wenn wir das besser ausspielen, kommen wir auch zu Chancen. Trotzdem hat Bayern am Ende die Qualität, die Tore zu schießen. Im Grunde ist es momentan gegen die Bayern in dieser Form nicht so einfach, sie sind momentan sehr gut drauf. Wir haben versucht, unser Spiel durchzusetzen, Nadelstiche zu setzen. Am Ende muss man sagen, dass sie gut gespielt und verdient gewonnen haben. Lewandowski gehört definitiv zur Weltspitze.“

Hier haben wir für euch die wichtigsten Szenen des Spiels gegen Frankfurt zusammengefasst.

Weitere Inhalte