Angeberwissen zum Champions-League-Gastspiel in Salzburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Wenn der FC Bayern am Dienstagabend zum 3. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase antritt, geht es nicht nur darum, die Tabellenführung in der Gruppe A weiter auszubauen. Der amtierende Titelträger feiert zwei Premieren und kann diverse Bestmarken ausbauen. fcbayern.com fasst die wichtigsten Zahlen vor dem Duell beim FC Salzburg zusammen.

1. Doppelte Premiere für Bayern

Das bislang einzige Duell des FC Bayern gegen ein Team aus Österreich in der Champions League gab es in der Gruppenphase 2005/06 mit Rapid Wien. Einem 1:0-Auswärtssieg ließen die Münchner ein 4:0 in der Allianz Arena folgen.

Kaum zu glauben, aber wahr! In seiner langen Europapokal-Historie tritt der FC Bayern erstmals in einem Pflichtspiel gegen Salzburg an. Zudem ist es das erste Duell mit einer Mannschaft aus Österreich, die nicht aus Wien kommt.

2. Starke Bilanz gegen Österreicher

Rapid und Austria Wien hießen die bisher einzigen österreichischen Gegner des FC Bayern im Europapokal. Je vier Mal trat der Triple-Sieger gegen die beiden Hauptstadtclubs an, mit fünf Siegen, zwei Remis und einer Niederlage (gegen Rapid im Februar 1967) fällt die Bilanz der Münchner überaus positiv aus.

3. Rekordserie ausbauen

Mit dem 2:1-Erfolg bei Lokomotive Moskau in der vergangenen Woche feierte der FC Bayern bereits seinen 13. Sieg in Serie in der Champions League - absoluter Rekordwert!

Insgesamt steht der FC Bayern in der Königsklasse aktuell bei 13. Siegen nacheinander - dies gelang in dem Wettbewerb seit der Umorganisation des Europapokals der Landesmeister zur Champions League ab der Saison 1992/93 bisher keiner anderen Mannschaft.

4. Flick weiter mit weißer CL-Weste

Die Bayern haben alle zehn Champions-League-Spiele unter Trainer Hansi Flick gewonnen und dabei 36 Tore erzielt -- im Schnitt 3,6 Treffer pro Spiel. Kein anderer Trainer mit mehr als fünf Partien in der Königsklasse blieb so lange ohne Niederlage.

5. Bayerns starke Auswärtsserie

Auch auswärts ist der FC Bayern in der Champions League eine Klasse für sich. Seit 14 Gastspielen ist die Mannschaft von Trainer Hansi Flick in der Fremde ungeschlagen (11 Siege, 3 Remis), nur Manchester United kann auf eine längere Serie in der Königsklasse zurückblicken (16 Spiele zwischen 2007 und 2010).

6. Spiel mit Torgarantie

Seit Beginn der letzten CL-Saison fielen in den zusammengerechnet 21 Spielen des FC Bayern und des FC Salzburg satte 96 Tore, das sind 4,5 Treffer im Schnitt pro Partie.

Geht es nach der Statistik, dürfen sich die Fans am Dienstagabend auf Treffer einstellen. Seit Beginn der letzten Champions-League-Saison gab es nur in den Spielen mit Beteiligung des FC Bayern (58) und Atalanta Bergamo (43) mehr Tore als in den acht Partien von Salzburg (38), obwohl die Österreicher nur in der Gruppenphase mitgespielt haben.

7. Salzburg: Nichts zu holen gegen den amtierenden Champion

Zum erst dritten Mal nimmt Salzburg an der Champions League teil, zum dritten Mal bekommen es die Mozartstädter mit dem Titelverteidiger zu tun. 1993/94 gab es gegen den AC Mailand ebenso zwei Niederlagen wie 2019/20 gegen den FC Liverpool. Nun geht es gegen den FC Bayern...

Mehr zum Gegner aus Salzburg erfahrt ihr hier: