Welche Partien am 8. Spieltag wichtig sind

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der 8. Spieltag steht aus Sicht des FC Bayern ganz im Zeichen des Nord-Süd-Klassikers gegen den SV Werder Bremen. Zum 109. Mal treffen die beiden Mannschaften am Samstag in der Bundesliga aufeinander, keine Paarung gab es öfter. Darüber hinaus gibt es aber auch ein paar andere interessante Partien. fcbayern.com blickt auf die Duelle der Tabellennachbarn und kommenden Gegner des deutschen Rekordmeisters.

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig

Anstoß: Samstag, 21.11.2020, 18:30 Uhr

Das ist wichtig:Bayerns direkter Verfolger Leipzig ist zu Gast beim Tabellen-Zehnten aus Frankfurt. Sollte der FCB sein Heimspiel gegen Bremen nicht gewinnen, könnten die Sachsen mit einem Erfolg in der Mainmetropole nach Punkten mit dem Rekordmeister gleich- oder sogar vorbeiziehen. Leipzig verlor erst ein Spiel in der laufenden Saison und dürfte nach zuletzt zwei Siegen gegen Paris Saint-Germain (2:1) und den SC Freiburg (3:0) voller Selbstvertrauen zu den Hessen reisen.

Für Zahlenfreunde: Im Direktvergleich zwsichen der Eintracht und RB Leipzig ging es bisher sehr ausgeglichen zu. Acht Mal trafen beide Teams bisher aufeinander, zwei Frankfurter Siegen stehen drei Leipziger Erfolge und drei Unentschieden gegenüber. Dabei gab es bisher noch keinen Sieg der Auswärtsmannschaft.

Verteidiger mit Offensivdrang: Leipzigs Angelino ist mit drei Treffern (hier mit einem direkt verwandelten Freistoß gegen den SC Freiburg) der beste Torschütze der Sachsen in der laufenden Saison.

TSG 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart

Anstoß: Samstag, 21.11.2020, 15:30 Uhr

Das ist wichtig:Aufsteiger VfB Stuttgart, nächster Bundesliga-Gegner des FC Bayern, ist am Samstag zu Gast bei der TSG 1899 Hoffenheim. Mit zehn Punkten aus sieben Spielen rangieren die Schwaben auf dem achten Tabellenplatz, Hoffenheim steht mit bislang sieben Zählern auf Platz 13.

Für Zahlenfreunde: Stuttgart ist seit sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen (zwei Siege, vier Remis) und holte auswärts bislang sieben Punkte - nur der FC Bayern und Bayer Leverkusen holten mehr. Der direkte Vergleich spricht mit acht Siegen bei jeweils sechs Niederlagen und Unentschieden leicht für den VfB, der in Hoffenheim aber seit fünf Partien ohne Sieg ist.

RB Salzburg -- Sturm Graz

Mit 6:2 setzte sich der FC Bayern im Hinspiel der Gruppenphase in Salzburg durch, am kommenden Mittwoch steigt das Rückspiel in der Allianz Arena.

Anstoß: Samstag, 21.11.2020, 17:00 Uhr

Das ist wichtig:Zwischen den beiden Spielen gegen Bremen und in Stuttgart trifft der FC Bayern am kommenden Mittwoch in der Champions-League-Gruppenphase auf RB Salzburg. Der österreichische Double-Gewinner stimmt sich zuvor in der heimischen Liga am Samstag gegen Sturm Graz auf die Partie in München ein und könnte mit dem siebten Sieg im achten Spiel seine Spitzenposition in der tipico-Bundesliga behaupten.

Für Zahlenfreunde: Die Statistik spricht klar für die Salzburger, die 43 von 96 direkten Duellen für sich entscheiden konnten. 27 Mal wurden die Punkte geteilt, 26 mal ging Graz als Sieger vom Feld. Seit elf Spielen ist RB gegen Graz ungeschlagen (neun Siege, zwei Remis) und weist eine Bilanz von 33:10 Toren auf. Die letzte Niederlage datiert vom August 2017 (0:1).

Der 8. Spieltag im Überblick

Samstag, 21.11.2020 | 15:30 Uhr
FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg
DSC Arminia Bielefeld - Bayer 04 Leverkusen
FC Bayern - SV Werder Bremen
Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg
TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart

Samstag, 21.11.2020 | 18:30 Uhr
Eintracht Frankfurt - RB Leipzig

Samstag, 21.11.2020 | 20:30 Uhr
Hertha BSC - Borussia Dortmund

Sonntag, 22.11.2020 | 15:30 Uhr
SC Freiburg -- 1. FSV Mainz 05

Sonntag, 22.11.2020 | 18:00 Uhr
1. FC Köln - 1. FC Union Berlin

Die Bayern-Brille ist ein Format aus dem ehemaligen digitalen Spieltagsmagazin Pack ma's.

In der vergangenen Woche wurden von der DFL die Spieltage 13 bis 15 zeitgenau angesetzt - so geht es weiter für den FC Bayern:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen