präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FIFA FIFPro World XI

Lewandowski, Kimmich und Davies stehen in der Weltauswahl

Increase font size Schriftgröße

Tolle Auszeichnung für Robert Lewandowski, Joshua Kimmich und Alphonso Davies. Das Trio des FC Bayern wurde in die FIFA FIFPro World XI 2020 gewählt. Diese Weltauswahl wurde von der internationalen Gewerkschaft der Profifußballer bestimmt und ist somit eine Anerkennung durch die Kollegen. Darüber hinaus steht auch der nach Liverpool gewechselte Triple-Sieger Thiago in der besten Mannschaft des vergangenen Jahres. Komplettiert wird die Weltauswahl von Alisson Becker, Trent Alexander-Arnold, Virgil van Dijk, Sergio Ramos, Kevin de Bruyne, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Defensive: Roadrunner Alphonso Davies

Chelseas Christensen setzte zur Grätsche an, aber Davies sprang einfach darüber hinweg und legte mustergültif für Robert Lewandowski auf.

Der mittlerweile 20-jährige Kanadier war die Neuentdeckung des vergangenen Jahres. Der Außenverteidiger spielte sich rasend schnell in die Herzen der Fans. Immer wieder tauchte Davies im Blitztempo bei einem Gegenspieler auf und klaute diesem den Ball. Folgerichtig bekam er dafür den Spitznamen „FC Bayern Roadrunner“ verpasst. Der kanadische Nationalspieler interpretiert die Rolle des Außenverteidigers sehr offensiv und setzte damit neue Maßstäbe. Unvergessen sein Solo beim 8:2-Sieg gegen den FC Barcelona, als er zum Tänzchen ansetzte und traumhaft für Joshua Kimmich auflegte.

Mittelfeld: Mentalitätsmonster Joshua Kimmich

Im Fallen drücke Joshua Kimmich im DFL-Supercup den Ball über die Linie zum Titel für die Bayern.

Bärenstarke Technik, variabel einsetzbar und ein unglaublicher Wille. Mit diesen Attributen ist Joshua Kimmich kaum mehr aus der Mannschaft des FC Bayern wegzudenken. Der deutsche Nationalspieler begann die Saison als Außenverteidiger – war dabei einer der besten der Welt – und wechselte dann ins zentrale Mittelfeld – und spielte auch dort auf Weltklasse-Niveau. Egal auf welcher Position, Kimmich treibt seine Mitspieler an und bringt sie so zu Bestleistungen. Dazu geht der 25-Jährige auch selbst voran und erzielte wichtige Treffer wie Ende Mai im Bundesliga-Spitzenspiel gegen den BVB. Sein Tor zum 1:0 Auswärtssieg war eine Vorentscheidung im Meisterrennen.

Angriff: Goalgetter Robert Lewandowski

Ein jubelnder Robert Lewandowski: Dieses Bild gab es 2020 fast in jedem Spiel.

Für diesen Mann gingen einem 2020 beinahe die Superlative aus. Robert Lewandowski überzeugte in jedem Wettbewerb, in dem er antrat und wurde sowohl in der Bundesliga (34 Tore), als auch in der Champions League (15) und im DFB-Pokal (6) Torschützenkönig. Der Pole brach zahlreiche Rekorde und ist auch aktuell noch dabei, seinen Namen immer tiefer in die Geschichtsbücher zu schreiben.

Neben dem Trio standen auch noch Manuel Neuer, David Alaba, Jérôme Boateng, Leon Goretzka, Thomas Müller, Serge Gnabry sowie der ehemalige Bayern-Profi Philippe Coutinho auf der 55-köpfigen Kandidatenliste der Wold XI.

Im Ticker erfahrt ihr alles zur „The Best FIFA Football Awards“-Gala

Weitere Inhalte