Lokomotive Moskau mit gelungener Generalprobe vor Duell beim FC Bayern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Lokomotive Moskau reist mit Selbstbewusstsein zum abschließenden Gruppenspiel in der Champions League nach München. Die Moskowiter gewannen ihre Generalprobe für das Duell mit dem FC Bayern in der Allianz Arena am kommenden Mittwoch (21 Uhr) mit 3:1 (1:1) gegen den Tabellennachbarn Rubin Kasan. Trotz des Sieges liegt das Team von Marko Nikolić nach 17 Spieltagen in der heimischen Premier Liga aber weiter hinter den Europapokalplätzen zurück.

Lok. dreht einen Rückstand

Der russische Vize-Meister musste im Heimspiel gegen Kasan zunächst einen frühen Rückstand nach dem Treffer von In-Beom Hwang (3. Minute) verdauen, konnte aber noch vor der Pause durch Vladislav Ignatiev (17.) ausgleichen. Die zweite Hälfte bestritt Moskau dann nach einem Platzverweis von Kasans Ivan Ignatyev (47.) nahezu komplett in Überzahl und kam durch einen verwandelten Strafstoß von Anton Miranchuk (69.) und den zweiten Treffer von Ignatiev (86.) zu drei Punkten.

So hat Lok. Moskau gespielt:Guilherme -- Zhivoglyadov, Corluka, Murilo, Rybus -- Ignatiev, Krychowiak, M. Mukhin, Kamano -- Lisakovich, An. Miranchuk

Die Bayern treffen am Samstag in der Bundesliga auf RB Leipzig:


Diesen Artikel teilen