Fiete Arp und Leon Dajaku wieder im Amateure-Training

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Den Negativlauf gestoppt und die Abstiegsplätze in der Tabelle der 3. Liga verlassen -- der 2:1-Sieg am Sonntag beim starken Aufsteiger 1. FC Saarbrücken hat im Lager der Bayern-Amateure für ein wenig Aufatmen gesorgt. „Nach vier Niederlagen in Folge beim Tabellenzweiten anzutreten, war schon eine gewisse Drucksituation für unsere junge Mannschaft. Die Jungs haben es aber echt richtig gut gemacht. Jetzt gilt es, in den verbleibenden beiden Spielen bis zur Weihnachtspause nachzulegen", sagte Campus-Leiter Jochen Sauer am Montag.

Campus-Leiter Sauer freut sich über das Erfolgserlebnis der Amateure und legt den Fokus auf den Jahresendspurt.

Duisburg am Mittwoch, dann Unterhaching

Schon am Mittwoch geht es für die Mannschaft von Holger Seitz mit der Heimpartie gegen den MSV Duisburg weiter. Drei Tage darauf erfolgt das S-Bahn-Derby bei der SpVgg Unterhaching. Beide Gegner befinden sich derzeit in der unteren Tabellenregion - für die Amateure also eine gute Gelegenheit, in der Tabelle weiter Boden gutmachen zu können.

Auch der 17-jährige Armindo Sieb macht Fortschritte und könnte bald eine Alternative für die Amateure sein.

Armindo Sieb schließt Reha ab

Dabei kann Chefcoach Seitz vielleicht schon wieder auf die eine oder andere zusätzliche Offensiv-Option zurückgreifen. Sowohl Fiete Arp als auch Leon Dajaku nahmen am Montag am Teamtraining teil. Beide hatten den Auswärtserfolg im Saarland angeschlagen vor dem Fernseher verfolgen müssen. Positive News gibt es auch von Armindo Sieb. Der Youngster, der sich im Oktober beim Profidebüt gegen Düren eine Bänderverletzung im Knöchel zugezogen hatte, hat seine Reha abgeschlossen und trainiert wieder auf dem Platz.

Mit Video - So lief das Spiel in Saarbrücken 👇