präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Esports-Tutorial

FCB Esportler zeigt es: So gelingt dir der perfekte virtuelle Freistoß in PES 2021

Increase font size Schriftgröße

Standardsituationen und Freistöße sind nicht nur auf dem echten Rasen ein probates Mittel, um zum Torerfolg zu kommen. Auch in eFootball PES 2021 von Konami sind sie eine Bereicherung für dein Spiel. Wichtig ist nur, dass man weiß, wie die richtige Ausführung funktioniert. Miguel Mestre - eFootball.Pro CUP Sieger 2020 mit dem FC Bayern - zeigt euch im folgenden Video, wie ihr in der Fußballsimulation leichter zum Torerfolg kommen könnt. Diese Methode hilft euch garantiert, eure Trefferquote um ein Vielfaches zu erhöhen und sichert euch in eurem nächsten Match möglicherweise den entscheidenen Vorteil. 

In 30 Sekunden zum Pro: Miguel Mestre erklärt den perfekten Freistoß

Und so gehts:

Schritt 1: Eine Besonderheit bei der Ausführung des Freistoßes ist neben dem Drücken der Schusstaste das zusätzliche Steuern des linken Controller-Sticks. Dadurch könnt ihr eurem Schuss eine klare Richtung vorgeben und verleiht ihm außerdem später eine effetvolle Flugkurve.

Schritt 2: Weiterhin zu beachten ist, dass ihr euren Schuss nicht voll aufladen dürft. Je nach Entfernung genügen euch ein halber bis zwei drittel Balken für die ideale Schussstärke.

Schritt 3: Während der Anlaufanimation zieht ihr nun euren linken Stick diagonal nach rechts unten, um dem Ball viel Spin mit auf den Weg zu geben. Aber Achtung: Entscheidet ihr euch für einen Rechtsfuß, müsst ihr eure Steuerung umdenken und in diesem Fall den Stick nach links unten bewegen.

Schritt 4: Der Ball wird jetzt gefährlich auf das gegnerische Tor geschlagen und zappelt hoffentlich - aus eurer Sicht - im Netz. Viel Erfolg!

David Alaba ist Bayerns virtueller Standard-König

Ein guter Freistoß ist abhängig vom Schützen. Voraussetzung dafür ist ein Spieler mit überdurchschnittlich guten Freistoß-Werten, die in game abgerufen werden können. Beim Anlauf könnt ihr euch auf einen beliebigen Spieler festlegen, mit dem ihr euer Glück probieren möchtet. Entscheidend bei einer guten Wahl sind die in game-Werte, die dem realen Fußball nachempfunden sind. Mestre setzt bei seinen Standards auf David Alaba - und das nicht ohne Grund. Im vereinsinternen Ranking hat der Österreicher einen Freistoßwert von 86 und steht damit vor Leroy Sané (81) und Robert Lewandowski (79). Dem Linksfuß gelangen bis dato zehn direkte Freistoßtreffer für den FC Bayern.

Auf welche taktischen Kniffe und Techniken die Jungs des FC Bayern Esports sonst setzen, erfahrt ihr hier:

Weitere Inhalte